23.08.2017 - 11:03 Uhr
Sport

Testspiel des 1. FC Nürnberg beim SV Raigering Erras freut sich aufs „Heimspiel“

Der Raigeringer Patrick Erras kehrt bei dem Testspiel seines Clubs gegen Dukla Prag in die Heimat zurück. "Ich freu' mich total", sagte er, als er hörte, dass der 1. FC Nürnberg gegen den tschechischen Erstligisten im Pandurenpark auflaufen wird.

Patrick Erras freut sich, dass der Club gegen Dukla Prag in Raigering testet. Foto: Bähnisch
von Josef Maier Kontakt Profil

Da konnte er dem Trainer mal Tipps geben: Patrick Erras ist Raigeringer durch und durch. Und als Club-Trainer Michael Köllner jüngst mal nachfragte, ob die Platzverhältnisse beim SV Raigering gut seien, antwortete Erras: „Natürlich, sehr gut.“

Aus dem „Doppelpass“ der beiden Oberpfälzer entstand ein Testspiel: Der 1. FC Nürnberg trifft in der Länderspielpause am Freitag, 1. September, um 18 Uhr in Raigering auf den tschechischen Erstligisten Dukla Prag (wir berichteten).

Erras ist schon voller Vorfreude: „Ich freu’ mich total, dass ich bei meinem Heimatverein spielen kann.“ Sein erster Auftritt im neuen Pandurenpark ist es aber nicht. „Ich habe schon mal mit der U16 des Clubs hier gespielt. Ich glaube, das war bei der Eröffnung des Pandurenparks.“ Der Club hat den Test vor allem wegen Erras arrangiert: Nach der langen Verletzungspause durch den Kreuzbandriss und den damit zusammenhängenden muskulären Problemen soll der 22-Jährige jetzt endlich voll einsatzbereit sein.

Am Montag absolvierte er erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings. Erras hofft, dass jetzt alles gut wird: „Man muss aber auch schauen, wie sich die Belastungen in den kommenden Tagen auswirken.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp