11.10.2017 - 20:18 Uhr
Sport

Tischtennis Die letzten Einzelmeister

Nach Umsetzung der beschlossenen Strukturreform wird es im Tischtennis keine Kreise und folglich künftig auch keine Einzelwettbewerbe auf Kreisebene geben. So waren die Titelkämpfe des Kreises Amberg die letzten in dieser Form. Erstmals spielten Erwachsene (zehn Teilnehmer) und der Nachwuchs (elf Teilnehmer) an einem Tag in Schmidmühlen statt. Insgesamt wurden 41 Spiele ausgetragen. Exakt 150 Sätze mit 2628 Ballwechseln mussten gespielt werden, bis die Meister in den sechs Konkurrenzen ermittelt waren.Bester Akteur war Kilian Haas (TuS Schnaittenbach). Er blieb im Einzel ohne Niederlage und gab insgesamt nur zwei Sätze ab. Im Doppel holte er mit seinem Vereinskollegen Joshua Schertl seinen zweiten Titel.

von Günter BauerProfil

Herren B: 1. Martin Viehauser, SG Schmidmühlen; 2. Wolfgang Hummel, TTSC Kümmersbruck.

Herren C Einzel: 1. Maximilian Spalt; 2. Martin Weeber, beide TuS Vilseck; 3. Peter Meyer, SG Schmidmühlen. Doppel: 1. Peter Meyer/Josef Kaltner, SG Schmidmühlen; 2. Martin Weeber/Maximilian Spalt, TuS Vilseck.

Herren D Einzel: 1. Markus Schneider, TV Amberg; 2. Josef Kaltner; 3. Arpad Deak, beide SG Schmidmühlen. Doppel: 1. Arpad Deak/Martin Birner, SG Schmidmühlen; 2. Markus Schneider/Jürgen Roggenhofer, TV Amberg/SG Schmidmühlen.

Jungen: 1. Nicolas Hartung, TTSC Kümmersbruck; 2. Tobias Färber, TuS Kastl.

Schüler A: 1. Daniel Schneider, TTSC Kümmersbruck; 2. Sebastian Eigenstetter, TV Amberg.

Schüler B Einzel: 1. Kilian Haas; 2. Joshua Schertel, beide TuS Schnaittenbach; 3. Adrian Wienzek, TV Amberg. Doppel: Kilian Haas/Joshua Schertl, TuS Schnaittenbach; 2. Adrian Wienzek/Luis Wilhelm, TV Amberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp