Tischtennis-Kreispokal
Hahnbach und Illschwang holen den Pott

Der SV Hahnbach II siegte im Endspiel mit 5:2 gegen die SG Schmidmühlen. Dieter Fehler, Christoph Marxer und Patrick Neiswirth (von rechts) erhielten den Pokal von Kreisvorsitzendem Günter Bauer (links). Bild:blg
Sport
Amberg in der Oberpfalz
20.12.2016
29
0
 
David Schütz, Tobias Sander und Hannes Pickel (von links) vom SV Illschwang III setzten sich im Finale der Jungen gegen die SG Schmidmühlen knapp mit 5:4 durch und vertreten nun den Kreis auf Bezirksebene. Bild: blg

Die Pokalsieger des Tischtenniskreises Amberg der Saison 2016/17 heißen SV Hahnbach II (bei den Herren) und SV Illschwang III (bei den Jungen). Die beiden Teams setzen sich bei der von der Tischtennisabteilung des SV Etzelwang ausgerichteten Endrunde durch. Kreisvorsitzender Günter Bauer gratulierte den erfolgreichen Mannschaften zum Sieg und wünschte ihnen viel Erfolg bei der Ermittlung des Pokalsiegers auf Oberpfalz-Ebene.

Gastgeber scheitert

Die Auslosung der Halbfinale bei den Herren vor Ort brachte das Duell zwischen den Hausherren des SV Etzelwang II und der SG Schmidmühlen. Die SGler (Martin Viehauser, Peter Meyer und Christopher Roidl) erwischten einen tollen Start und gingen mit 3:0 in Führung. Etzelwang (Roland Brunner, Carsten Strohmaier und Uwe Wagner) verkürzte mit einem Zwischenspurt auf 2:3. Dem folgte vonseiten des SV nur noch ein Sieg von Carsten Strohmaier über Christopher Roidl. Peter Maier und Martin Viehauser stellten mit Siegen über Uwe Wagner den 5:3-Endstand für Schmidmühlen sicher. Eine Vorentscheidung war der überraschende Erfolg von Peter Meyer über Carsten Strohmaier.Das zweite Halbfinale bestritten Pokalverteidiger TTC Luitpoldhütte II und der SV Hahnbach II. Die junge Truppe aus Hahnbach (Dietrich Fehler, Patrick Neißwirth und Christoph Marxer) erwies sich gegen die Amberger Vorstädter (Erich Ehbauer. Helmut Zintl und Alexander Leifridt) als einen Tick zu stark. Luitpoldhütte II vermochte zwar vier Sätze zu holen. Der Sieg und der Einzug ins Finale ging mit 5:0 aber klar an Hahnbach II

Im Endspiel entwickelte sich zwischen dem SV Hahnbach II und der SG Schmidmühlen von Beginn an eine spannende Partie. Beide Teams schenkten sich nichts. Beim Stande von 2:2 brachte der 3:2-Sieg von Dietrich Fehler über Christopher Roidl die Wende. Christoph Marxer überraschte Peter Meyer und bezwang ihn klar mit 3:0. Patrick Neiswirth stellte durch ein 3:1 über Christopher Roidl den 5:2-Erfolg des SV Hahnbach II sicher.

Nur zwei Sätze verloren

Bei den Jungen lautete die erste Halbfinalbegegnung ebenfalls SG Schmidmühlen gegen SV Etzelwang. Schmidmühlen, das mit Lukas Wetzel, Laura Tyl und Michael Döberl antrat, beherrschte die Gastgeber, die Maximilian Knonbus, Simon Dorn und Konrad Kohl aufgeboten hatten, souverän. Beim 5:0 gab das Team aus dem Vilstal nur zwei Sätze ab. Auch das zweite Semifinale brachte einen 5:0-Sieg. Der SV Illschwang III (Tobias Sander, Hannes Pickel und David Schütz) musste dem TTC Luitpoldhütte (Richard Wendl, Lukas Spreng und Peter Netta) fünf Sätze überlassen.

Das Endspiel verlief anfangs ziemlich ausgeglichen. Nach Runde eins führte Illschwang mit 2:1. Laura Tyl glich mit ihrem 3:0 über Tobias Sander zum 2:2 aus. Eine Vorentscheidung fiel, als der SGler Michael Döberl eine 2:0-Satzführung gegen David Schütz verspielte. Der beste SVler, Hannes Pickel, erhöhte auf 4:2. Mit einem hart erkämpften 3:2 über David Schütz verkürzte Laura Tyl auf 3:4 und Lukas Wetzel schaffte gegen Tobias Sander den 4:4-Ausgleich. Michael Döberl blieb im entscheidenden Einzel gegen Hannes Pickel chancenlos. Nach 0:3 musste er den SVlern zum knappen 5:4-Erfolg gratulieren.

Tischtennis KreisligenAmberg. (blg) Zum Abschluss der Vorrunde der Saison 2016/17 wurden noch einmal vier Begegnungen in den Kreisligen des Tischtenniskreises Amberg gespielt. In der 1. Kreisliga-Herren setzte sich dabei der Tabellenzweite TuS Rosenberg II überraschend deutlich mit 9:1 gegen den TuS Schnaittenbach III durch. Die Ehenbachtaler rutschten nach dieser Niederlage hinter die SG Schmidmühlen auf Rang vier ab. Nach seinem 9:1-Auswärtssieg über den TTSC Kümmersbruck III verteidigte der TTC Luitpoldhütte II seinen sechsten Tabellenplatz und hat jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto von 9:9. In der 2. Kreisliga-Herren feierte Schlusslicht TV Amberg IV mit einem 9:7 über den SV Etzelwang II seinen ersten Saisonerfolg. Die DJK 2002 Amberg II bleibt Tabellenletzter der 3. Kreisliga-Herren . Auf den Tischen der SG Schmidmühlen III kassierten die DJKler eine deftige 1:9-Niederlage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.