13.03.2018 - 20:00 Uhr

Tischtennis Rosenberg bleibt Regensburg auf den Fersen

Mit einer leicht positiven Bilanz von fünf Siegen gegenüber vier Niederlagen beendeten die Mannschaften aus dem Tischtenniskreis Amberg die Spiele auf Bezirksebene. Unter den Gewinner befindet sich der TuS Rosenberg I. Dank eines knappen 9:7 beim SC Sinzing bleibt er im Titelrennen der 2. Bezirksliga-Süd-Herren. Für eine Überraschung sorgten die Damen des FC Freihung. Gegen die TSG Mantel-Weiherhammer gelang ihnen mit 8:2 der dritte Sieg in Folge.

von Günter BauerProfil

Ohne den verletzten Alexander Nedostup aber mit Ignaz Berger an Nummer drei reiste der Tabellenzweite TuS Rosenberg I zum viertplatzierten SC Sinzing. Insgesamt neun Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Fünfmal durften dabei die Rosenberger jubeln. Nach zwei knappen Siegen startete der TuS mit einem 2:1 aus den Doppeln in die beiden Einzeldurchgänge. Auf Rosenberger Seite punkteten in Runde eins nur Michael König gegen Wolfgang Dirscherl und Markus Munker gegen Patrick Zimmermann punkten. Aus der 2:1-Führung wurde ein 4:5-Rückstand.

Im Duell der beiden Einser unterlag Michael König gegen Christian Bracht mit 2:3. Wolfgang Höfer (3:2 gegen Wolfgang Dirscherl), Ignaz Berger (3:2 gegen Andreas Steiner), Manuel Weitzer (3:1 gegen Christian Kade) und Markus Munker (3:1 gegen Leonhard Weigl) brachten den TuS mit 8:6 in Front. Youngster Andreas Schiller musste seinem Gegenüber zum 11:6 im fünften Satz gratulieren. Nun musste das Schlussdoppel entscheiden. Michael König/Wolfgang Höfer bezwangen in einem spannenden Match Christian Bracht/Leonhard Weigl mit 3:1 und sicherten mit dem Punkt zum 9:7 den Rosenberger Sieg.

In der 3. Bezirksliga-West Herren steht einen Spieltag vor Rundenende auch der zweite Absteiger fest. Nach dem 1:9 beim BSC Woffenbach ist für den TV Amberg II sein einjähriges Gastspiel beendet. Paul Findling/Michael Forster erzielten gegen Holger Brem/Andreas Suchomel den Ehrenpunkt. Die Turner starten damit in der 1. Kreisliga, zukünftig Bezirksklasse A einen Neuanfang.

Damit bleibt der Henger SV trotz einer Niederlage weiterhin in der 3. Bezirksliga-West. Die SVler kassierten vor heimischer Kulisse gegen den Siebten TTC Luitpoldhütte I eine 3:9-Pleite. Die Amberger Vorstädter legten mit einer 3:0-Führung aus den Doppeln den Grundstein für den sechsten Saisonerfolg.

Meister SV Hahnbach I verhinderte beim TTC Kolping Hirschau I die erste Saisonniederlage nur knapp. Laszlo Harasztovich, Petr Vicherek und Andreas Lindner trugen mit je zwei Einzelpunkten zum knappen 9:7 bei. Der TV Amberg I gab beim 9:1 beim Absteiger DJK Germania Neumarkt II nur das erste Doppel ab. Dann gelangen neun Siege zum klaren Erfolg. Seine dritte Niederlage in Folge kassierte der TuS Rosenberg II. Die Mannen um Günter Luber unterlagen dem ASV Neumarkt I mit 3:9.

Zum Saisonende in der 3. Bezirksliga-Nord/Ost scheinen die Damen des FC Freihung so richtig in Fahrt zu kommen. Jutta Biller und Co. fertigten die TSG Mantel-Weiherhammer sicher mit 8:2 ab. Jutta Biller und Elke Wittmann steuerten vier Einzel und gemeinsam ein Doppel bei.

Der viertplatzierte TuS Schnaittenbach I hatte beim FC Chamerau im Rückspiel der 1. Bezirksliga-Jungen mächtig Pech. Drei Einzel gingen im Entscheidungssatz an die Gastgeber. So musste der TuS mit 3:8 beide Zähler im Bayerischen Wald lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.