Überraschungssieg der Amberger Handballerinnen
Zwei Bonuspunkte für den Abstiegskampf

Sport
Amberg in der Oberpfalz
17.10.2017
12
0

Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HG Amberg schafften eine kleine Sensation, gewannen beim Landesligaabsteiger HC Forchheim mit 22:19 (6:11) und vergrößerten mit den zwei Bonuspunkten den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Der Sieg über den Titelkandidaten war an sich schon eine Überraschung, nach dem 6:11-Pausenrückstand war es gleich doppelt ein Coup. Die Oberpfälzerinnen hatten im ersten Durchgang große Probleme, Lösungen gegen die Deckung der Oberfränkinnen zu finden. Bis zum 6:5 verlief das Duell ausgeglichen, dann zog der HC Forchheim auf den 11:6-Pausenstand davon. Nach dem Seitenwechsel spielte die HG nach Ansicht ihres Trainer Sven Wirth die Chancen wesentlich besser heraus. "Wir haben den Start nicht verschlafen und Nina (Hagerer) und Anja (Hirschmann) haben getroffen, was sie treffen konnten." Die beiden Rückraumspielerinnen steuerten zusammen 13 Treffer bei und zeigten - wie der Rest der Truppe - dabei auch defensiv eine starke Vorstellung. Die Ambergerinnen spielten in Ruhe ihre Angriffe aus und schlossen diese nach Wiederanpfiff hochprozentig ab. In der letzten Minute kam Forchheim noch mal auf 19:20 heran, doch Corinna Engelbrecht hatte sich ihr einziges Tor an diesem Nachmittag für den entscheidenden Moment aufbewahrt und sorgte 28 Sekunden vor Ultimo für die Vorentscheidung. Mit dem Schlusspfiff traf Isi Behringer dann per Strafwurf noch zum 22:19-Endstand.

HG Amberg: Tor: Brossmann, Porst. Feld: Hirschmann 7/2, Hagerer 6, Frisch 4, Behringer 3/3, Engelbrecht, Maget je 1, Beer, Karl, Lösch, Schaller, Baltz, Selina Wrosch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.