08.03.2018 - 17:40 Uhr

Werner Aichner wieder Fußball-Abteilungsleiter des FC Amberg Verlorenes Vertrauen wieder zurückgewinnen

Werner Aichner übernimmt beim Bayernligisten FC Amberg interimsweise das Amt des Fußball- Abteilungsleiters. Der 77-Jährige hat sich nach dem Rücktritt der bisherigen Leitung um Wolfgang Gräf nach langer Überlegung dazu entschlossen. Unter einer Bedingung.

Werner Aichner leitet ab sofort wieder die Fußballabteilung des FC Amberg. Bis zu den Neuwahlen, die voraussichtlich am Ende der Saison im Juni stattfinden sollen, übernimmt er zusammen mit einem kleinen Team die Verantwortung und kümmert sich im Hintergrund um die anstehenden Aufgaben. Bild: ref
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

"Der Geschäftsführer der Sportpark GmbH, Eddy Breiter, hat mir schriftlich zugesichert, dass die Sportpark ihren finanziellen Verpflichtungen bis zum Ende der Saison nachkommt", erklärt Aichner.

Er habe das Amt auf Bitte des TV-Vorsitzenden Thomas Bärthlein übernommen und aus "Verantwortung und Verbundenheit gegenüber den Herren- und Jugendmannschaften und um den Verein nicht im Stich zu lassen."

Aichner sieht seine vorrangige Aufgabe darin, den FC Amberg wieder in ruhigeres Fahrwasser zu führen. Wichtig sei für ihn, "verlorenes Vertrauen wieder zurückzugewinnen, im Umfeld, bei den Fans, den Zuschauern, den Sponsoren und vor allem bei den Eltern der Juniorenspieler." Ziel sollte auch sein, den "Imageverlust bei der Bevölkerung und den Zuschauern" wieder wettzumachen. Der alte und neue Abteilungsleiter hat schon einiges erreicht, so sagt er: "Durch zahlreiche Gespräche mit Sponsoren, den Mannschaften und Trainern und der Generierung von zusätzlichen Einnahmen habe ich inzwischen eine Konsolidierung der Finanzen eingeleitet. Dadurch ist die Finanzierung der Restsaison gesichert", erklärt Aichner.

Zusätzliche Einnahmen bedeutet, dass das Geld sonst nicht gereicht hätte. Zahlen und Beträge möchte Werner Aicher aber nicht nennen: "Ich will keine dreckige Wäsche waschen, was die Hinterlassenschaft betrifft."

Die sportliche Situation beider Herren-Mannschaften stelle sich auch nicht gerade komfortabel dar. Aichner glaubt aber, dass bei beiden noch der Relegationsplatz möglich sei: "Ich habe engen Kontakt zu den Spielern. Die haben sich noch nicht aufgegeben. Es sind keinerlei Ausfallerscheinungen bemerkbar."

Ich will keine dreckige Wäsche waschen, was die Hinterlassenschaft betrifft.Werner Aichner, ab sofort kommissarischer Abteilungsleiter des FC Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp