150 Teilnehmer bei Surf-Regatta
Eine Stunde hin und her

Bild: exb
Eine Windsurf-Regatta, die einzigartig in ihrer Art ist und jährlich viele italienische aber auch internationale Athleten anzieht. Warum heißt diese Regatta "One Hour"? Alle Teilnehmer fahren zusammen vom Ostufer des Gardasees an das entgegengesetzt Ufer. Wer in einer Stunde mehr Seitenwechsel geschafft hat, hat gewonnen. Es waren 150 Teilnehmer am Start. Dabei auch wie alle Jahre der Amberger Regattasurfer Bernd Hinkofer (links), der mit seinem 73. Platz (5 Seitenwechsel) im Mittelfeld weit hinter seinen Erwartungen blieb. Allerdings reichte ihm diese Platzierung in seiner Altersklasse AK 55 zum ersten Rang. Sieger wurde der zigfache Weltmeister im Slalom, Antoine Albeau (8 Runden). Das Bild zeigt den Amberger im Bojenfight mit dem deutschen Worldcupfahrer Malte Reuscher, der im Gesamtklassement auf Rang vier landete.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.