02.02.2018 - 08:34 Uhr

Angemerkt zur Tiefgarage auf dem Bürgerspitalgelände Offene Fragen

Eines sollte man vorausschicken: Es geht hier nicht schon wieder um das Für oder Wider der Tiefgarage auf dem Bürgerspitalgelände. Darüber darf man denken wie man will, letztendlich existiert eine gültige Entscheidung des Stadtrats, dass sie gebaut werden soll. Daran ändert auch ein Antrag nicht, der auf einer Bürgerversammlung gestellt worden ist. Aber es lohnt sich ein Blick auf die Begründung, warum der Bürgerantrag abgelehnt werden sollte, die dem Gremium am Montag vorlag.

von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Denn abgesehen davon, dass das Verfahren rund um das Spitalgelände weitestgehend nichtöffentlich abgewickelt wurde, fehlt ja bis heute die offizielle Bestätigung, dass Ten Brinke das Areal auch tatsächlich gekauft hat. Trotzdem einmal angenommen, Ten Brinke bezahlt die Garage, wäre die Stadt auch weiterhin für die Einfahrt und die damit verbundene Verlegung diverser Ver- und Entsorgungsleitungen finanziell in der Pflicht. Hier ist die Beschlussvorlage bereits etwas ungenau. Und wie man aber zu der Aussage kommt, unter dem Forum existiere ja bereits eine solche Tiefgarage, bleibt das Geheimnis des Verfassers dieser Vorlage.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp