24.10.2016 - 02:00 Uhr
Oberpfalz

Auch der Südwesten von Schwaben jetzt am Netz: Bei Digitalfunk letze Lücken geschlossen

Um die Verständigung untereinander ging es bei dem gut einstündigen Vortrag von Andreas Gebhardt von der Projektgruppe Digi-Net in Sachen Digitalfunk.

Andreas Gebhardt von der Projektgruppe Digi-Net: "Ab 2018 soll die Umstellung auf Digitalfunk vollends abgeschlossen sein."
von Andreas Brückmann (brü)Profil

Zum Stand des Ausbaues gab es Erfreuliches zu berichten. Seit Juni dieses Jahres ist auch mit dem Südwesten von Schwaben der letzte Netzabschnitt Bayerns angeschlossen. Der Freistaat verfügt mit 879 Sendestationen über gut ein Fünftel der in Deutschland benötigten.

Derzeit laufen in der Oberpfalz noch zehn Maßnahmen der Nachbesserung an den Stationen, ab 2017 sind Tests und Pilotierung für die Alarmierung über den Digitalfunk vorgesehen, ab 2018 soll die Umstellung vollends abgeschlossen sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.