03.04.2018 - 13:23 Uhr
Oberpfalz

Auf ein Gespräch über ganzheitliche Behandlungskonzepte Ganzheitliche Zahnmedizin

Die Erkenntnis ist so altbekannt, wie unspektakulär: Die zwei hauptsächlichen Ursachen für Zahnverlust sind Karies und Zahnfleischentzündung – doch es ist genau dieses Wissen, das eine ganze Reihe wichtiger Verhaltensweisen im Leben einfordert. Denn längst ist bewiesen, dass zwischen gesunden Zähnen und gesundem Organismus ein sehr enger Zusammenhang besteht. Das eine begünstigt das andere, und umgekehrt. „Bei Behandlungen von Löchern in den Zähnen, oder von Zahnlockerungen ist mehr als Bohren und Antibiotika notwendig, vielmehr ein ganzheitlicher Ansatz nötig“, erklärt der Amberger Zahnmediziner Dr. med. dent. Hans Rothballer.

von Gesund & VitalProfil

Allenfalls als Akutbehandlung können das Bohren und die Einnahme von Antibiotika bei Karies sowie Zahnfleischentzündung angesehen werden. „der Körper als Ganzes muss auch und gerade in der Zahnmedizin im Fokus stehen, entsprechend kommt es darauf an, das Abwehrsystem zu stärken, zudem auf eine gesunde Lebensführung einzuwirken – mit ausgewogener Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung sowie Stressabbau.“ Mehr noch: neben der oralen Behandlung gilt es, bestehende Erkrankungen aller Art im Körper aufzuspüren, zu therapieren und genügend Zeit einzuräumen für eine Ausheilung. Seit vielen Jahren praktiziert Dr. med. dent. Hans Rothballer in seiner Praxis diese ganzheitliche Herangehensweise, bespricht diese mit seinen Patienten höchst individuell. „Bei allen Informationen, die jedem zur Verfügung stehen, gibt es doch viel Verunsicherung, was zum Beispiel eine gesunde Ernährung bedeutet und wie diese konkret aussehen kann.“

Wie eine ganzheitliche Behandlung in der Zahnmedizin aussehen kann, erklärt der Amberger Zahnarzt leicht verständlich. „wie alle Fachbereiche der Medizin ist die Zahnmedizin geprägt von inzwischen minimalinvasiven, nebenwirkungsarmen Behandlungen, die sehr effektiv wirken. In der Zahnmedizin hat sich die Lösung der adhäsiven Füllungstechnik durchgesetzt und etabliert. damit erreichen die Patienten schnell wieder ihren ursprünglichen Gesundheitszustand – gute Ernährung, erholsamer Schlaf, wirksamer Stressabbau sowie ausreichend Bewegung werden leichter möglich.“ Dr. med. dent. Hans Rothballer versteht sich in erster Linie als Partner für seine Patienten, die das gemeinsame Ziel der allgemeinen Patientengesundheit haben – jedoch mit dieser Voraussetzung: „Jeder Einzelne muss für sich selbst Verantwortung übernehmen, muss verantwortungsvoll das Projekt der eigenen Gesundheit übernehmen. Denn ganzheitliche Medizin mit ihren modernen Methoden ist sehr umfangreich, entsprechend wäre es unverantwortliche Zeitverschwendung, diese nicht in vollem Umfang für sich zu nutzen.“

Der Zahnarzt macht die wesentlichen Merkmale einer ganzheitlichen Medizin deutlich:

• nebenwirkungsarm
• kurze Behandlungszeit
• hoch wirksam
• individuelles Ernährungs-, Bewegungs-, Schlaf- und Stressmanagement
• partnerschaftliches Verhältnis zwischen Arzt und Patient
• alle Behandlungen und Eigeninitiativen müssen kompatibel sein, ins entsprechende Muster passen: ganzheitlich 2.0

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.