06.01.2018 - 17:58 Uhr
Oberpfalz

Brand in der Amberger Schiffgasse: Schnell unter Kontrolle

Im dritten Stock eines Hauses in der Schiffgasse in der Amberger Altstadt hatte sich am Samstagnachmittag ein Holzaufbau entzündet. Passanten riefen um 16.35 Uhr um Hilfe, da sie Rauch am Dachfenster bemerkten.

Die Feuerwehren Amberg und Ammersricht hatten den Brand in der Schiffgasse rasch unter Kontrolle.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Die Feuerwehren von Amberg und Ammersricht, die sich gerade auf dem Rückweg von einem Einsatz in der Luitpoldhütte befanden, waren schnell vor Ort und hatten den Brand kurze Zeit später unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt 5000 Euro.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Feuerwehren schon zwei Brandeinsätze hintereinander in der Luitpoldhütte hinter sich.  Sowohl am Freitag, 5. Januar, als auch am Samstag, 6. Januar, geriet eine Filteranlage in Brand. Wobei der zweite Brand vermutlich aus dem ersten resultierte. Die Flammen konnte durch ein Großaufgebot der Feuerwehren Amberg und Ammersricht (insgesamt 48 Mann) gelöscht werden.
Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei beim ersten Brand auf etwa 50 000 Euro und beim zweiten  auf etwa 20 000  Euro. Verletzt wurde niemand.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.