17.11.2017 - 12:12 Uhr
Oberpfalz

Datensammler verbergen sich hinter Kettenbrief mit Gewinnspiel H&M-Gutschein per WhatsApp

Und täglich grüßt der Kettenbrief. Angeblich hat die Modekette H&M einen Gutschein zu verschenken. Der Wert 250 Euro. Viele Nutzer von WhatsApp finden diese Nachricht derzeit in ihrem Nachrichteneingang. Im ersten Moment scheint das glaubwürdig zu sein. Die Info kommt ja von "Bekannten".

Über WhatsApp verbreitet sich erneut ein Kettenbrief.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Die Nachricht im Wortlaut

H&M feiert sein 70-jähriges Jubiläum und vergibt Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 250 €! Ich habe gerade einen von hier erhalten: http://hmgeschenke.com/jahrestag Die Nachricht wird derzeit tausendfach geteilt und verbreitet sich schnell immer weiter. Der Empfänger muss die Information an 15 Kontakte weiterschicken, um an der "Aktion" teilnehmen zu können. Klickt man dann auf die Nachricht, muss man seine Daten in ein Formular eintragen.

Hinter dem verlockendem Angebot versteckt sich allerdings ein Unternehmen, das mit den Daten der Nutzer handelt. Woran viel dabei nicht denken: Die persönlichen Informationen landen in einer Datenbank. Werbemails und -anrufe können die Folge sein. Auch ein Weiterverkauf der Daten an andere Unternehmen ist möglich. Mittlerweile hat H&M schon auf die Existenz des Kettenbriefes reagiert und distanziert sich von der Aktion. In einer Mitteilung heißt es "ACHTUNG BETRUG! Aus gegebenen Anlass weisen wir erneut darauf hin, dass H&M keine Gewinnspiele mit Geschenkkarten über WhatsApp anbietet. H&M-Gewinnspiele gibt es nur auf unserer offiziellen Facebookseite."

Mimikama, ein Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch, berichtet auf seiner Seite darüber und gibt einen pragmatischen Rat: "Finger weg von solchen Gewinnspielen. Niemand hat etwas zu verschenken."

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.