Der neue Recyclinghof eröffnet am 1. April im Industriegebiet Nord
Neuer Wertstoffhof

Die Tage des Wertstoffhofs Neumühle sind gezählt. Bild: Steinbacher

Aufgrund der europaweiten Ausschreibung, so informiert Susanne Schwab, die Sprecherin der Stadt, werden ab 1. April 2017 neue Verträge bei den abfallwirtschaftlichen Dienstleistungen wirksam, "was zu einigen Neuerungen führt". Die wohl wichtigste werde die Schließung des Wertstoffhofs Neumühle zum 31. März 2017 sein.

Stattdessen wird im Industriegebiet Nord (Max-Planck-Straße 25) ein neuer Recyclinghof eröffnet - laut Schwab "mit verbesserten Leistungen". Ihn werde man dann auch am Samstagnachmittag von 13 bis 16 Uhr aufsuchen können. Außerdem können die Bürger dort ab 1. April zusätzlich zu Gailoh Elektro- und Elektronik-Altgeräte abliefern.

Das Sammel-Portfolio der beiden Wertstoffhöfe Gailoh und IG Nord werde außerdem um Biomüll und Altreifen ergänzt. (Angemerkt)

Neuer AbfuhrkalenderDie städtische Abfallberatung macht darauf aufmerksam, dass in dieser Woche der Abfuhrkalender 2017 an alle Haushalte in Amberg ausgegeben wird. Die Broschüre werde einzeln in jeden Briefkasten eingeworfen. Kernstück des Kalenders ist der Terminplan für die Restmüll-, Biomüll- und Altpapierabholung. Zusätzlich sind die möglichen Sperrmüll- und Häckselwochen sowie die drei Samstage erwähnt, an denen Problemmüll-Sammlungen stattfinden. Und es gibt Infos über die Hartkunststoff-Sammlung in den Wertstoffhöfen und den Geschirrverleih. Ebenso erfährt man, wo man gelbe Säcke oder die städtischen Altpapier- und Restmüllsäcke beziehen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.