Die Nummer 09621/110 gibt es gar nicht
Anrufe von falschen Polizisten

Symbolbild: dpa

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnt vor Anrufern, die sich als Polizisten ausgeben, um an vertrauliche Daten zu gelangen. Konkret berufen sich die Ordnungshüter aus Regensburg auf mindestens zwei Amberger Fälle.

Demnach klingelte zuerst am Mittwochabend bei einer Frau im Stadtgebiet das Telefon. Am anderen Ende der Leitung gab sich die Anruferin als Polizistin aus. Sie sagte, dass ein Einbrecher festgenommen worden sei, bei dem Informationen über die Ambergerin gefunden worden seien. Zudem sei davon die Rede gewesen, dass es deswegen zu einem Treffen kommen müsse.

Die Ermittler der Amberger Kriminalpolizeiinspektion, in deren Händen die Sachbearbeitung liegt, gehen davon aus, dass es sich bei der Unbekannten um eine Betrügerin handelt, die an persönliche Daten und später womöglich an Bargeld oder Wertgegenstände kommen wollte. Tatsächliche Schäden oder Betrugsfälle seien bisher nicht bekannt. Bei den Anrufen seien auf dem Telefon-Display die 110 und die Vorwahl zu lesen gewesen. Die 09621/110 existiere aber nicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.