20.02.2018 - 17:26 Uhr

Dreifaltigkeitsschule: Aus Dachgeschoss wird Pausenraum Bald alles unter Dach und Fach

37 oder noch mehr Stunden Schule in der Woche - der Schrecken vieler Kinder und Jugendlicher. Aber nicht in der Dreifaltigkeits-Mittelschule. Dort gibt es jetzt ungeahnte Perspektiven.

Sie fühlen sich im neuen Pausenraum der Dreifaltigkeits-Mittelschule wohl (von links): Rektor Udo Leitz, Kerstin Keil, Karin Ehbauer, Elena Wagner, Melanie Brandl und Alexej Urbanovic sowie die Schüler Lukas Ehbauer, Fiona Keil, Alina Bernhard und Maxim Urbanovic. Bild: Dreifaltigkeitsschule/exb
von Externer BeitragProfil

Amberg. (exb) Dank des Engagements der Stadt, des Elternbeirats unter der Vorsitzenden Melanie Brandl und des Fördervereins, an dessen Spitze Johann Ott steht, ist es laut einer Pressemitteilung gelungen, die Schule um einen Mehrzweckraum zu erweitern. Möglich wurde das durch den Ausbau des Dachgeschosses. Dadurch haben die Schüler nun einen weiteren Raum, um die Lernpausen mit Spielgeräten zu nutzen. An der Planung waren neben einem Organisationsteam unter der Leitung von Lehrerin Elena Wagner auch einige Schüler und der Elternbeirat beteiligt.

Der neue Raum bietet laut dem Schreiben Platz für einen Billardtisch, Air-Hockey, Kicker mit verstellbaren Spieleraufstellungen, für ein Dartspiel, mehrere Spielteppiche, eine Couch und weitere Sitzmöglichkeiten. Wörtlich heißt es: "Nun ist das Schülercafé nicht mehr die einzige Möglichkeit, die Pause zu verbringen." Außerdem werden derzeit Schülermentoren ausgebildet, die dann auch Pausenspiele in der Zweifachturnhalle für die Schüler der 5. und 6. Klassen anbieten.

Darüber hinaus können der gesamte Außenbereich, die Computer-Insel und die Schülerbücherei genutzt werden. Zusätzlich ist geplant, weitere Bücher, ein zusätzliches Sofa, Spielekoffer für die jeweiligen Klassen und zwei oder drei Tischtennisplatten anzuschaffen.

Nach Abschluss der Arbeiten wollen Schulleiter Udo Leitz und Konrektor Florian Fuchs allen Sponsoren sowie den interessierten Eltern und Schülern einen Tag der offenen Tür anbieten, an dem sich alle an der Schule von dem neuen Konzept ein eigenes Bild machen können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp