18.01.2016 - 10:15 Uhr
Sport

Eishockey Kanadier ärgert den ERSC

Eine wirklich starke Leistung des ERSC Amberg beim ERV Schweinfurt reichte dennoch nicht zu einem Punktgewinn. Die Löwen führten am Freitagabend im Spiel der Eishockey-Landesliga-Zwischenrunde schon 4:2, bekamen aber den Kanadier Dion Campbell nicht in den Griff. Der besiegelte mit vier Treffern und einer Vorlage den 5:4-Erfolg der Mighty Dogs.

von Redaktion OnetzProfil

Der einzige Vorwurf, den ERSC-Trainer Alex Reichenberger seinem Team machen konnte: Die Löwen spielten zu offensiv, gerade bei eigenem Vorsprung und eröffneten so vor allem dem quirligen Kanadier der Schweinfurter die Möglichkeiten zu schnellen Kontern.

Statistik

Tore: 0:1 (10.) Krieger, 1:1 (20.) Campbell (Jung), 1:2 (21.) Flamik (Hampl), 2:2 (29.) Campbell (4-5), 2:3 (33.) Aukofer (Bartels, Hampl/5-4), 2:4 (46.) Farnbauer (5-4), 3:4 (37.) Geuder (Campbell), 4:4 (44.) Campbell (Marquardt, Geuder), 5:4 (51.) Campbell (Penalty/4-5).

Strafen: Schweinfurt 14 Minuten + 10 (Knaup), Amberg 10 - Schiedsrichter: Schmidt, Voigt - Zuschauer: 800

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp