22.05.2017 - 15:29 Uhr
Oberpfalz

Festnahme: 29-Jähriger belästigt Gäste Drei Platzverweise an einem Tag

Gutes Benehmen sieht anders aus: Zuerst belästigte ein 29-Jähriger die Gäste eines Amberger Restaurants im Schießstättenweg, dann warf auch noch mit Kleidungsstücken um sich.

So einfach ließ sich der Mann nicht festnehmen - er wehrte sich heftig. Symbolbild: dpa
von Marion Espach Kontakt Profil

Das war für den Wirt zu viel und er schickte den Mann gegen 13 Uhr weg. Doch der Student weigerte sich laut der Polizeiinspektion (PI) Amberg, das Lokal zu verlassen. Eine Polizeistreife verwies ihn schließlich vom Platz. Der Störenfried hielt die Beamten weiterhin auf Trab. Kurz nach 19 Uhr mussten sie schon wieder zur Ordnung rufen. Sein neuer Tator: die Gastwirtschaft auf dem Mariahilfberg.

In der Mühlgasse und der Deutschen Schulgasse fiel der 29-Jährige ebenfalls unangenehm auf. Wie die PI Amberg informierte, soll er dort Frauen belästigt und zweien an die Brust gefasst haben. Einer Autofahrerin stellte er sich in den Weg, sodass sie nicht weiterfahren konnte. In der Jesuitenfahrt griffen ihn schließlich Polizisten auf und wollten ihn festnehmen.

So einfach machte er es den Beamten aber nicht. Er wehrte sich, schlug und trat um sich. Einen Polizisten verletzte er am Auge, dessen Kollege am Handgelenk. Erst mit Pfefferspray brachten sie den Mann unter Kontrolle und konnten ihn festnehmen. Wegen einer Platzwunde kam er ins Krankenhaus, wo ihm außerdem Blut abgenommen wurde. Auf dem Weg dorthin mussten die Beamteb noch eine Flut von Beleidigungen über sich ergehen lassen. Den 29-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.