08.08.2017 - 20:00 Uhr

Flüchtlinge stolz auf ihre Zertifikate: Weg ins Studium geebnet

Zehn junge Männer, die ihre Heimat verlassen mussten, haben im Sommersemester das Propädeutikum Plus C1.1 an der OTH Amberg-Weiden in Amberg besucht. In diesem Vorbereitungskurs erweiterten sie ihr Wissen in Deutsch und Mathematik. Acht Teilnehmer legten mit Erfolg eine freiwillige Prüfung in Deutsch ab. Damit ist laut einer Pressemitteilung der OTH der Weg ins Studium geebnet. Dafür hatten sich fast alle Teilnehmer, die überwiegend aus Syrien und Palästina nach Deutschland gekommen sind, an der OTH beworben - und auch schon Zusagen erhalten. "Mit dem C1.1-Kurs konnten wir den letzten Schliff für einen erfolgreichen Start ins Studium geben", sagt Özlem Ajazaj-Tangobay, die das Propädeutikum Plus betreut. "Die Teilnehmer waren hoch qualifiziert und sehr motiviert." Auch im Wintersemester bietet die OTH wieder für studierfähige Flüchtlinge den Vorbereitungskurs an. Dieser ist kostenlos, da das Programm Integra des deutschen akademischen Austauschdienstes ihn mit rund 26 000 Euro fördert. Das bundesweite Programm, das aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert wird, zielt laut einer Pressemitteilung der OTH darauf ab, die Hochschulen bei der Integration von Flüchtlingen ins Studium zu unterstützen. Mit den Kursteilnehmern, die stolz ihre Zertifikate in den Händen halten, freuten sich Professor Ulrich Müller, Vizepräsident für Internationales, das Team vom International Office und die Lehrkräfte. Bild: exb

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.