Forstamt bietet Exkursionen an
Touren durch den Spitalwald

Das Siegel der Bürgerspitalstiftung, die heuer ihren 700. Geburtstag feiert. Zu diesem Anlass gab es bereits ein besonderes Lichtmess-Seidl der Brauerei Kummert, einen ökumenischen Gottesdienst und einen Festakt mit Staatsministerin Emilia Müller. Beim Altstadtfest boten die Briefmarkenfreunde zudem eine Sonderbriefmarke und einen Sonderstempel an. Bild: Stadt Amberg

Der städtische Grabenmeister Johann Moriz Löw erstellte 1682 geometrische Karten der Spitalwälder, in die er sämtliche Grenzsteine mit exakten Entfernungsangaben aufnahm. Den Auftrag hatte Bürgermeister Georg Meiller erteilt. Entstanden ist eine gebundene "Plan-Mappa" mit acht Einzelplänen auf Pergament. Vier Exkursionen durch den Bürgerspitalstiftungswald bietet das städtische Forstamt an. Ein Kleinbus steuert Stationen an, bei denen Forstmitarbeiter die Waldbewirtschaftung erläutern.

Die Führungen sind am Freitag, 8. (17 bis 19.30 Uhr), Samstag, 9. (10 bis 12.30 Uhr), Freitag, 15. (17 bis 19.30 Uhr), und Samstag, 16. September (10 bis 12.30 Uhr). Treff ist am Hockermühlbad-Parkplatz. Gebühr: zehn Euro. Da die Teilnehmerzahl auf 32 pro Termin begrenzt ist, müssen sich Interessierte per E-Mail (forstamt@amberg.de) anmelden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.