22.03.2018 - 17:00 Uhr

Frauen binden in St. Georg Palmbüschel In zwei Tagen 800 kleine Kunstwerke

Viele fleißige Hände waren auch heuer wieder beim zweitägigen Palmbuschen-Binden des Frauenbunds der Pfarrei St. Georg nötig, um mit viel Liebe zum Detail knapp 800 Palmbüschel zu kreieren. Mit diesen werden die Gottesdienstbesucher in der Georgskirche am kommende Palmsonntag nach guter Tradition versorgt. Bereits Anfang des Jahres hatten die Georgsfrauen um Maria Paulus ein waches Auge auf die Natur, um das Austreiben der Palmzweige nicht zu verpassen.

Hinter den Frauen aus St. Georg liegt viel Arbeit. Die Ergebnisse der Palmbüschel-Aktion werden am Wochenende angeboten. Bild: ads
von Adele SchützProfil

Die relativ warmen Temperaturen zum Jahreswechsel ließen die Palmkätzchen an den Weiden heuer schon früh sprießen, so dass die Frauen sich bereits Mitte Januar zum Sammeln aufmachten, die dann dunkel und trocken eingelagert wurden. Als noch überall der Fasching tobte, liefen beim Frauenbund die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. Meterweise wurde rotes Krepppapier zu Röschen gedreht, unzählige Holzspieße zu Kreuzchen gebunden und mit Goldbronze gefärbt sowie Schleifchen gemacht. Nach aufwendiger Vorarbeit erforderte das Binden der rund 800 Palmbüschel noch einen zweitägigen Arbeitseinsatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp