Für angeblichen Autogewinn soll Mann Wertkarten kaufen und Auszahlcodes nennen
Vorsicht: Üble Betrugsmasche

"Sie haben gewonnen!" Wer freut sich nicht, das zu hören. Wer eine solche Nachricht bekommt, sei es per Telefon, E-Mail oder auf dem Postweg, sollte vorsichtig sein. Denn oftmals steckt laut Polizei übler Betrug dahinter. Davor warnen die Beamten jetzt erneut aus aktuellem Anlass, nachdem ein Mann aus dem Stadtgebiet Opfer einer besonders niederträchtigen Masche wurde.

Demnach erhielt der 56-Jährige vor ein paar Tagen einen Anruf. Am anderen Ende der Leitung meldete sich mit freundlicher Stimme ein "Herr Weiß" und gratulierte zum angeblichen Gewinn eines nagelneuen Audi A 3 im Wert von 49 900 Euro. Wahlweise könne sich der Amberger den Betrag auch in bar auszahlen lassen, hieß es. Der 56-Jährige entschied sich für das Geld, woraufhin "Herr Weiß" die Auszahlung durch ein Werttransportunternehmen in Aussicht stellte. Für dessen Leistung würden allerdings Gebühren in Höhe von 900 Euro anfallen, in deren Höhe der Gewinner in einem nahe gelegenen Einkaufsmarkt sogenannte i-Tunes erwerben sollte.

Der gutgläubige Mann tat laut Polizei, was von ihm verlangt wurde und nannte "Herrn Weiß" bei einem weiteren Anruf bereitwillig die auf den Karten aufgedruckten Sicherheitscodes. Danach wurde ihm eine Geldlieferung innerhalb der nächsten drei Stunden angekündigt. Auf die avisierte Werttransportfirma mit den 49 900 Euro wartete das Opfer jedoch vergebens. Seine 900 Euro ist es ebenfalls los, weil das Guthaben der Karten längst abgebucht war.

"Eine alte Betrugsmasche, auf die immer wieder meist ältere Leute hereinfallen", warnen die Ordnungshüter eindringlich, die deshalb folgende Ratschläge geben:

Gehen sie nicht auf Gewinnversprechen ein, die mit Vorab-Zahlungen verbunden sind.

Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben.

Geben Sie keine vertraulichen Dinge, Kontonummern oder Adressen am Telefon preis.

Tätigen Sie keine Geldgeschäfte oder Überweisungen nach einem Telefonanruf von Unbekannten.

Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an Unbekannte. Weitere Informationen im Internet unter www.polizei.bayern.de oder bei den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.