26.06.2015 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Fußballer unterstützen mit dem Geld die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder 9000 Euro vom FC Amberg

Was für ein Erfolg! Nicht nur der Aufstieg des FC Amberg in die Fußball-Regionalliga, sondern auch die Typisierungsaktion, die der Verein anlässlich des Derbys Ende März gegen die DJK Ammerthal organisiert hatte. "Damit haben wir nicht gerechnet", bekannte Marketing-Vorsitzender Frank Käfer, als er nun Angela Sperber, durch einen Leukämie-Fall in ihrer Familie selbst betroffen, einen Scheck in Höhe von 9000 Euro überreichte. Sperber nahm ihn stellvertretend für die von ihr und ihrem Mann mit ins Leben gerufene Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach entgegen.

Frank Käfer, Marketing-Vorsitzender des FC Amberg, überreichte Angela Sperber einen Scheck über 9000 Euro. Bild: lst
von Autor LSTProfil

In Zusammenarbeit mit diesem Verein zog der FC Amberg damals eine groß angelegte Typisierungsaktion auf. Vorsitzende Gerda Schommer und ihr Team nutzten dabei den im Stadion am Schanzl geparkten Doppeldecker-Partybus von Remy Balleisen aus Sulzbach-Rosenberg, der die Aktion gerne und kostenlos unterstützte. "Es ist gut, wenn nicht nur die Rivalität des Derbys im Vordergrund steht, sondern auch das Miteinander, dass wir zusammen was gemacht haben", betonte Käfer und fügte hinzu: "Das war keine einmalige Aktion. Die werden wir sicherlich in der Regionalliga wiederholen."

"Wir wollten versuchen, möglichst viele junge Leute dazu zu bewegen, sich typisieren zu lassen. Und das ist uns gelungen", freute sich Angela Sperber. Denn pro Typisierung musste die Selbsthilfegruppe 50 Euro zahlen. Da sei es hilfreich gewesen, dass die vielen teilnehmenden Leute und angeschriebenen Firmen Geld gespendet haben.

"Wir wollen mit Typisierungen anderen an Leukämie erkrankten Menschen helfen. Und da tut der Scheck richtig gut. Unser Dank gilt dem FC Amberg, der mit seinem Engagement die Aktion unterstützt hat", sagte Sperber."

Als besonderes Schmankerl wurde bei der Aktion zudem ein von David Alaba unterschriebenes Original-Trikot des FC Bayern München versteigert. Auch die damit eingenommene Summe erhält die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach nun.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp