20.08.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Geld soll Wünsche erfüllen Spendabler Kirwaverein

Ammersricht. Seit Jahren pflegt der Kirwaverein KirwAri einen engen Kontakt mit der örtlichen Grund- und Mittelschule. Auch heuer hatten sich die ersten bis neunten Klassen am Kirwaprogramm beteiligt. Die Lehrer Birgit Sonntag, Susanne Bierler und Lothar Tripke hatten für den Kirwamontag mit allen Altersgruppen verschiedene Volkstänze einstudiert. Höhepunkt im Programm war der Siebenschritt: Schüler und die Kirwapaare schwangen zu den Klängen der Raigeringer Musikanten das Tanzbein. Als Dankeschön für das Mitwirken bedachte KirwAri die Grund- und Mittelschule mit einem Scheck über 1000 Euro. Diesen überreichten die Vorsitzenden Florian Feldmann, Stefan Ott und Philipp Müller an stellvertretende Schulleiterin Gabriele Krettner. Die drei Männer würdigten besonders das Engagement der Schule und der Lehrkräfte für die Brauchtumspflege. Von dem Geld sollen den Schülern spezielle Wünsche für den Sport- und Musikunterricht erfüllt werden. Im Bild von links: Gabriele Krettner, Philipp Müller, Michael Cerny, Florian Feldmann, Stefan Ott und Birgit Sonntag. Bild: exb

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.