Gemeinsames Singen von Adventsliedern am Weihnachtsmarkt feiert gelungene Premiere
Amberg schmettert kräftig mit

OB Michael Cerny (vorne Mitte) hatte die Idee dazu und sang natürlich auch selber mit. Kein Problem, er musste ja nicht alleine ran, sondern bekam die Unterstützung von weit über 100 sangesfreudigen Menschen und seinem Bürgermeisterkollegen Martin Preuß. Bilder: Steinbacher (2)

"Amberg singt im Advent" - und wie! Das Motto forderte schon zur großen Gemeinsamkeit auf und tatsächlich ließen sich etliche Bürger davon anstecken und kamen zur Premiere eines Bürgerchorkonzerts auf dem Weihnachtsmarkt.

Weit über 100 Leute versammelten sich am Samstagabend vor dem Rathaus, wo die gleichnamigen Bläser auf dem Balkon und eine Gruppe Vorsänger rund eine halbe Stunde lang Adventslieder intonierten. Unten am Marktplatz stimmten die Bürger kräftig mit ein und pflegten so die Gemeinsamkeit beim Singen im Advent. Dazu eingeladen hatte die Park- und Werbegemeinschaft als Veranstalter des Weihnachtsmarkts, die im Wesentlichen eine Idee von Oberbürgermeister Michael Cerny aufgegriffen hatte. Er hatte sich bei den Auftritten der Bläser auf dem Rathausbalkon im vergangenen Jahr gewünscht, dass dazu doch auch gemeinsames Singen gut passen würde.

Zumal das etwas ist, das in der heutigen Zeit mit Internet und vielen anderen elektronischen Unterhaltungsmöglichkeiten kaum mehr gemacht wird. Gesagt - bzw. gesungen - getan. Die Bürger schmetterten kräftig von den Liedblättern, die die PWG eigens drucken und verteilen ließ. Und sie entschied sich, passend zu "Alle Jahre wieder", dieses Singen im Advent nach seinem Premierenerfolg künftig jedes Jahr zu veranstalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.