19.12.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Gratis-Wasser an der Max-Josef-Schule Schüler gehen gerne zur Quelle

In der Max-Josef-Schule gibt es einen neuen Trinkwasser-Spender. Die Kinder gehen ab sofort "zur Quelle". Die Stadtwerke unterstützen die Aktion.

Sara Scheimer und Jonas Schuhbauer aus der 4a nutzen regelmäßig den neuen Trinkwasser-Spender und dürfen sich zum Fototermin jeweils über eine Flasche zum Befüllen freuen. Rektor Manfred Reindl (links) bedankt sich bei den Stadtwerken, stellvertretend bei Thomas Lotter (rechts) vom Geschäftsfeld Wassergewinnung. Bild: Gajeck-Scheuck
von Externer BeitragProfil

Amberg. (exb) Regelmäßiges Trinken ist wichtig, gerade auch für Schulkinder. Die Stadtwerke haben laut einer Pressemitteilung rund 2000 Euro investiert und somit dafür gesorgt, dass die Max-Josef-Schüler einen Trinkwasser-Spender bekommt.

Sehr zur Freude von Rektor Manfred Reindl: "Der Trinkwasser-Spender wird an unserer Schule sehr gut angenommen. Die Kinder sind regelrecht begeistert und sagen, sie gehen sehr gerne zu ihrer Quelle." Der Vorteil des Gerätes sei, dass sich jedes Kind das Wasser entweder ganz normal, gekühlt, mit oder ohne Kohlensäure abzapfen kann. Besonders nach dem Besuch der Sporthalle und in den Pausen sei bisher ein relativ großer Andrang festzustellen. Hausmeister Markus Amberger kümmere sich jeden Tag um die Pflege.

Jeder Schüler habe somit Zugang zu kostenlosem Wasser. In der Mitteilung heißt es: "Einfach nur die mitgebrachten Becher oder Flaschen auffüllen." Dabei werde auch noch die Umwelt geschont. Einmal im Jahr melden die Lehrer der Max-Josef-Schule ihre 4. Klassen bei den Stadtwerken zur Besichtigung des Wasserwerks an. Bei dieser Gelegenheit erfahren die Kinder auch, woher das Wasser eigentlich kommt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp