30.06.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Gregor-Mendel-Gymnasium verabschiedet seine Abiturienten K-abi-talisten zocken erfolgreich

Ein zwölfjähriger "Börsengang" ist vorüber, sagte Studiendirektor Werner Kraus, der stellvertretende Leiter des Gregor-Mendel-Gymnasiums (GMG), zu seinen Abiturienten. Viele hätten ihre Aktien zum richtigen Zeitpunkt gekauft oder abgestoßen, andere nur gezockt, aber heute sei Gewinnausschüttung.

Die Abifeier war sowohl für die Absolventen des Gregor-Mendel-Gymnasiums als auch Oberstufenkoordinator Armin Eckert (links) und Schulleiter Peter Wellnhofer (hinten rechts) ein besonderes Ereignis, vor allem die Ehrung der Besten: (vorne von links) Laura Angermann (1,3), Sophie Sailer (1,4), Maria Breitkopf (1,5), Theresa Paulus (1,0), Luisa Angermann (1,3), Cornelia Loktev (1,4) und hinten von links Alexander Reindl (1,2), Eduard Koller (1,2), Moritz Weigert (1,5), Markus Barth (1,4) und Leopold Eckl (1,
von Autor GFRProfil

Jahrgangsstufensprecher Jakob Kiener sah sich und seine Mitschüler als "K-abi-talisten", die ihre ökonomischen Güter planmäßig einsetzten, um mehr Kapital zu erwirtschaften. Aber manche seien - getreu dem Motto, "ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss" - ans Abitur herangegangen. Ambergs Kulturreferent Wolfgang Dersch war beeindruckt vom Begleitprogramm der Abiturfeier, gratulierte im Auftrag des Oberbürgermeisters und meinte, dass nun ein bedeutender Lebensabschnitt zu Ende gegangen ist, aber auch die Weichen für die Zukunft gestellt wurden. Stellvertretender Landrat Franz Birkl wüschte den Absolventen beruflich und privat alles Gute.

Auf Studium oder Berufsausbildung sind die jungen Leute nun bestens vorbereitet, betonte Brigitte Beier, die Vorsitzende des Elternbeirats. Denn steigende und fallende Aktien hätten die Schüler miterlebt, jetzt müssten sie Entscheidungen selbst treffen. Das Abitur ist der Königsweg zum Studium und zum beruflichen Aufstieg, betonte Oberstudiendirektor Peter Welnhofer, gemäß dem Motto "Never give up, it's such a wonderful life".

Die GMG-Medaille erhielten Theresa Paulus als Jahrgangsbeste und Jakob Kiener für sein herausragendes Engagement für die Schulgemeinschaft. Buchpreise bekamen ferner Theresa Paulus, Eduard Keller, Maximilian Spies, Leonard Wöllmer und Robert Zerr.

Der Abiturpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ging an Daniel Haag und über eine Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft können sich Leopold Eckl, Philipp Söldner, Maximilian Spies und Johannes Weich freuen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp