11.05.2018 - 12:08 Uhr
Oberpfalz

Großer Einsatz der Polizei 82-Jähriger liegt mit Kopfplatzwunde auf Gehweg

Die Meldung „ein Mann liegt mit einer Kopfplatzwunde auf dem Gehweg und ein Auto ist mit erhöhter Geschwindigkeit kurz zuvor weggefahren“, hat am Donnerstagnachmittag einen größeren Einsatz ausgelöst. Das teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Foto: Jens Wolf/dpa
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Tatsächlich fanden die Beamten einen 82-jährigen Amberger blutüberströmt und nicht ansprechbar. Die Polizei leitete daraufhin eine Fahndung nach einem vermeintlich flüchtenden Fahrzeug im östlichen Stadtgebiet ein.

Der Mann kam umgehend mit dem Rettungswagen ins Klinikum, wo die behandelnden Ärzte jedoch Entwarnung hinsichtlich der Schwere der Verletzung gaben und auch keine typischen Anzeichen für einen Zusammenprall mit einem Auto feststellten. Vermutlich war der Mann wegen seines hohen Alkoholpegels gestürzt, denn derzeit liegen keine Anhaltspunkte für einen Verkehrsunfall oder eine Unfallflucht vor.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.