Heike Hühmer verhindert Wohnungseinbruch
Polizei belohnt aufmerksame Zeugin

Die Polizeibeamten Hausmann und Schneider übergeben Heike Hühmer eine Belohnung. Bild: hfz

Heike Hühmer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach half der Polizei bei der Verfolgung eines mutmaßlichen Einbrechers. Dafür sagt die Polizei Danke.

Die 41-Jährige bemerkte Anfang Dezember einen Mann, der sich an einem Freitagnachmittag im Garten eines freistehenden Einfamilienhauses gegenüber ihrer Arbeitsstelle herumschlich. Da sie den Mann dort noch nie gesehen hatte und dieser auch noch mehrfach gegen Fenster und Türen drückte, vermutete sie einen Einbruchsversuch und verständigte die Polizei.

"Live" am Telefon dabei

Bis zum Eintreffen der Polizei blieb sie am Telefon und teilte der ersten Streifenbesatzungen am Tatort ihre Beobachtungen weiter mit. Als der Verdächtige das Eintreffen der Polizei bemerkte, ergriff er die Flucht. Hühmer hatte von ihrem Standort aus eine gute Sicht auf die Laufrichtung des Flüchtigen. So konnte sie „live“ den aktuellen Aufenthaltsort des Verdächtigen an die Polizeibeamten per Telefon weitermelden. "Dies führte zur Festnahme des Täters", meldete die Polizeiinspektion in Amberg.

Der Polizeipräsident des Präsidiums Oberpfalz, Gerold Mahlmeister, dankte Hühmer mit einem Anerkennungsschreiben und einer Belohnung. Diese überbrachten der Leiter der Polizeiinspektion Amberg Robert Hausmann und die stellvertretende Leiterin Sabine Schneider.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.