12.02.2018 - 20:10 Uhr

Interview Der Mann an der Geige

Regensburg. Niels Ahlbrecht ist Violinist im Orchester. Das heißt, er spielt Geige.

von Redaktion OnetzProfil

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf ?

Niels Ahlbrecht: Es gefällt mir, Musik mit anderen Leuten zu machen.

Wollten Sie schon immer Musiker werden ?

Ich wollte nicht immer Musiker werden, ich wollte als kleines Kind einmal Bauarbeiter werden. Später wollte ich Naturwissenschaft studieren.

Wann haben Sie mit dem Musikmachen angefangen und spielen Sie noch andere Instrumente?

Ich habe mit neun Jahren angefangen, Geige zu spielen. Ich musste noch Klavier lernen, spiele aber nur manchmal mit meinen Kindern Klavier.

Haben Sie manchmal Ausrutscher?

Ja, jeder Musiker macht Fehler, aber das merkt meistens niemand.

Was ist das teuerste Instrument, worauf Sie mal gespielt haben?

Ich habe einmal eine Geige von meinem Lehrer gespielt, die 100 000 Euro gekostet hat.

Ist das Spielen im Orchester für ihre Ohren zu laut?

Nein, weil ich ziemlich weit vorne sitze und die lauten Instrumente weit hinten sind.

Seit wann wollten Sie ins Orchester ?

Ab 16 Jahren wollte ich ins Orchester. Jetzt spiele ich schon über 23 Jahre im Orchester.

Ist es schwer, vor so vielen Menschen zu spielen?

Nein, nicht mehr, man gewöhnt sich daran, hat aber immer etwas Lampenfieber.

Mögen Sie Ihren Beruf?

Ja, es macht mir viel Spaß, mit anderen Leuten zu spielen.

Das Interview führten Alex, Quirin, Moritz, Sofia-Vita, Can, Josey und Enes, Klasse 5b der Luitpoldmittelschule Amberg

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp