Julia Pöppl aus Amberg macht mit
Wer ist die schönste Misses Deutschlands?

1,79 Meter groß, 64 Kilogramm schwer und Maße von 90-69-89. Julia Pöppl erfüllt alle Kriterien für eine Miss-Wahl. Abgesehen von ihrem Alter. Mit bald 30 Jahren kann sie aber bei der Misses-Germany-Wahl mitmachen. Als Vertreterin Bayerns nimmt sie am Samstag in Bremen am Finale teil. Auf den kleinen Bildern sind ihre 15 Mitbewerberinnen zu sehen. Bild: tk
 
Anja Kuntz (48). Bilder: MGO/Martinelle - Bremen (15)

Himmelblaue Augen, lange blonde Haare, perfekte Maße, ein hübsches Gesicht und ein attraktives Lächeln: Julia Pöppl hat alles, was eine Frau braucht, um bei einer Miss-Wahl mitmachen zu können. Sie hat nur ein einziges Problem: Sie ist mit 29 Jahren zu alt dafür. Zum Glück gibt es da noch einen anderen Wettbewerb. Den der Misses Germany.

Julia Pöppl hat nicht mitgezählt, wie oft sie sich schon im Internet durch die Aufnahmen ihrer 15 Konkurrentinnen geklickt hat, mit denen sie am Samstag im Bremer Dorint Park Hotel um den Titel der Misses Germany kämpft. Die Ambergerin hat sich als Misses Bayern für das Finale qualifiziert und fährt am Donnerstag um 4.20 Uhr mit der Bahn in die Hansestadt, in der am Nachmittag der Testlauf für die große Show am Samstag beginnt.

"Harte Konkurrenz"

Immer wieder fällt der Blick der gebürtigen Lupburgerin auf die Fotos von drei Frauen: Karin Wadle aus Rheinland Pfalz ("Weil sie so schön natürlich ist"), Anja Kuntz aus dem Saarland ("Sie sieht für ihre 48 Jahre hammermäßig aus") und Olga Lorenz aus Schleswig Holstein ("Ich bin gespannt, wie sie in echt aussieht"). So oder so steht für die Betriebswirtin aus dem Katharinenviertel schon jetzt fest. "Das ist harte Konkurrenz. Ich wäre schon froh, wenn ich es in den dritten Durchgang schaffen würde." Nach Auftritten in Abendkleid und Bademode bleibt diese Ehre den besten fünf Kandidatinnen vorbehalten. Danach geht es um den Titel.

Reichlich Erfahrung

Die Voraussetzungen waren für alle Bewerberinnen gleich: Um als Misses zu gelten, müssen sie entweder älter als 26 Jahre, verheiratet oder Mutter sein - was bei üblichen Miss-Wahlen jeweils als Ausschlusskriterium gilt. "Von der 21-jährigen Mutter bis zur 48-Jährigen ist alles dabei", weiß Julia Pöppl, die zwar eine gewisse Nervosität vor dem großen Auftritt spürt, aber durchaus Routine hat. Mit 15 kam sie an ihre ersten Model-Aufträge, posierte für viele renommierte Firmen vor der Kamera und kennt sich auch auf dem Laufsteg aus. Für Heidi Klums "Germany's next Topmodel" hat sich Julia Pöppl nie beworben, weil ihre bestehenden Werbeverträge das ausschlossen.

Nächste Woche 30

Bereut hat die Frau, die am Freitag nächster Woche 30 Jahre alt wird, diesen Schritt nie: "Es hat sich einfach nicht ergeben." Auch wenn die Aufträge mit der Zeit weniger wurden, präsentierte sich Julia Pöppl regelmäßig vor Publikum - als Moderatorin von regionalen Hochzeitsmessen. Als sich eine gute Bekannte in diesem Jahr auf eine klassische Miss-Wahl vorbereitete und die Ambergerin im Vorfeld um Tipps und Tricks bat, war die Idee geboren, sich zum ersten Mal selbst an einem Schönheitswettbewerb zu beteiligen.

Im Internet wurde die 29-Jährige auf die Misses-Germany-Wahl aufmerksam, bewarb sich und wurde von den Veranstaltern prompt zur Bayern-Siegerin gekürt: "Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, gegen wie viele Mitbewerberinnen ich mich da durchgesetzt habe und wie groß mein Vorsprung war. Ich versuche, das am Wochenende in Bremen alles in Erfahrung zu bringen." Dann wird auch ihr Freund Tobias an ihrer Seite sein, für den sie vor kurzem nach Amberg gezogen ist.

Gratis zur ShowJulia Pöppl fährt zwar alleine nach Bremen, ihr Freund Tobias und ihre Mutter kommen nach. Die 29-Jährige hat noch zwei Freikarten, die wir am Donnerstag, 22. Juni, verlosen. Die Tickets gelten für die Wahl und die Aftershowparty. Der Gewinner muss die Anreise selbst organisieren und bezahlen. Die Anfahrt mit Auto oder Zug dauert zwischen sechs und sieben Stunde. "Vielleicht hat ja jemand Lust", sagt Julia Pöppl, die den Namen des Glücklichen und seiner Begleitung an der Abendkasse hinterlegen wird. Verlost werden die Karten nur im Doppelpack. Wer nach Bremen möchte, meldet sich am Donnerstag, 22. Juni, zwischen 14.30 und 15 Uhr unter der Adresse verlosung-az@oberpfalzmedien.de. Angegeben werden müssen Vor- und Nachname, eine Adresse und eine Telefonnummer. Der Gewinner erhält Julia Pöppls Nummer, um sich mit ihr direkt in Verbindung setzen zu können. (tk)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.