Kart-Bahn bringt Nachwuchs
NAC gibt wieder Vollgas

Für "fast" 50 Jahre Mitgliedschaft im NAC Amberg wurden Ferdinand Huber (links) und Dieter Rebhan (rechts) geehrt, für 40 Jahre Franz Dundeck (Dritter von links). Zweite von links: Vorsitzende Anja Gebhard. Bild: gf

Seit 50 Jahren existiert der Neue Automobil-Club Amberg im NAVC. Wahre Höhenflüge und motorsportliche Erfolge hat es gegeben, sicher auch einige Flauten. Aber seit die Kart-Junioren des NAC wieder auf der Bahn im Freihölser Forst trainieren können, geht es sportlich steil bergauf.

Amberg. (gfr) Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Michl in Oberleinsiedel erinnerte die NAC-Vorsitzende Anja Gebhard daran, dass bei der letztjährigen Sportlerehrung der Stadt Amberg und des Landkreises auch Sportfahrer des NAC Amberg geehrt worden seien. Mitgliederversammlung und Jahreshauptversammlung des NAVC-Landesverbands Nordbayern seien feste Termine im Jahresprogramm, ebenso der NAC-Kart-Workshop zur Vorbereitung auf die Kart-Saison, zu der auch die Trainingsrunden alle zwei Wochen auf der Kart-Bahn gehören.

Der NAC-Kart-Slalom im Juli sei ein Erfolg gewesen, ebenso das Helfertreffen mit Kinder-und Jugend-Zeltlager. Obligatorisch sei die Fuchsjagd des NAC und mit Landesverbandssportfahrertagung, NAVC-Meisterehrung und Ehrung der erfolgreichsten Sportfahrer im Landesverband Nordbayern sei das Jahr 2017 abgeschlossen worden. Anja Gebhard betonte, dass wieder einige Kinder und Jugendliche dem NAC beigetreten seien, fleißig trainiert haben und auch schon an diversen Wettbewerben teilgenommen hätten. Sportleiter Reinhold Lang unterstrich, der NAC Amberg investiere viel Zeit und Arbeit in die Jugend.

Sportlich fair geblieben

Höhepunkt sei wieder der Kart-Slalom gewesen, mit zwei getrennt gewerteten Durchgängen und natürlich auch zweimal Meisterschaftspunkten. Dort seien die NAC-Kart-Junioren verbittert aber sportlich fair gegeneinander gefahren, anschließend sei gegrillt worden und schaurig habe mancher jugendlicher Kart-Fahrer die Nachtwanderung im Freihölser Forst erlebt.

Vergangenes Jahr seien 15 Jugendliche bei Kart-Slalom-Veranstaltungen angetreten, auf der Kart-Rundstrecke und beim Automobil-Slalom zwei Erwachsene. 80 Mal seien NAC-Kart-Fahrer im Landesverband Nordbayern gestartet, fast 50 Mal bei Läufen zur bayerischen Kart-Slalom-Meisterschaft und mehr als 20 Mal bei Wettbewerben zur Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaft.

Erfolgreichster Auto-Slalom-Fahrer sei letztes Jahr Michael Lobenhofer gewesen, der in seiner Wertungsklasse bei der Landesverbandsmeisterschaft Vierter und in der "Deutschen" Vizemeister wurde. Mit Blick auf die kommende Saison sagte Reinhold Lang, der Kart-Slalom sei für 24. Juni geplant. NAC-Jugendleiter Thomas Moritz meinte, seine Kart-Junioren hätten im Landesverband hervorragende Ergebnisse erzielt. So hätten Matthias Scherer, Maximilian Scherer und Michael Eidenschink ihre jeweilige Klasse gewonnen, Zweite seien Martin Scherer und Katerina Weinmeier geworden.

In der Bayerischen Kart-Slalom-Meisterschaft seien Matthias Scherer und Katerina Weinmeier Zweite und Maximilian Scherer Dritter geworden. Beste Platzierung in der Deutschen sei der "Vize" von Matthias Scherer gewesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.