Kolpingsfamilie nutzt Treffen für Spendenübergabe
Für Mikrofon und Mission

Wenn die Kolpingsfamilie auf 2017 zurückblickt, kommt sie nicht umhin, an den im April vergangenen Jahres verstorbenen Präses Franz Meiler zu denken. Vor der Hauptversammlung zelebrierte Meilers Nachfolger Thomas Helm in der Basilika die Messe, bei der aller verstorbener Mitglieder gedacht wurde. Im Pfarrsaal von St. Martin gaben Vorsitzender Herbert Eckl, sein Stellvertreter Michael Koller und Kassier Franz Donhauser ihre Rechenschaftsberichte ab. Großen Anklang fand die Fotopräsentation mit den Höhepunkten der Vereinsjahre 2016 und 2017: Winterwanderung, Maiandacht in Maria Schnee, Halbtagesfahrten zu den Klöstern Mallersdorf und Speinshart, Pfarrgartenfest, Bezirkswallfahrt auf den Annaberg, Sitzungen des Bezirksvorstands, Weltgebetstag und Feier des Kolpinggedenktages. Aus den Erlösen der Aktionen wurden Thomas Helm 1000 Euro für die Erneuerung der Mikrofonanlage in der Basilika überwiesen. Pater Augustin Anthony bekam 200 Euro für die Mission in Indien. Die Aufnahme zeigt die Mitglieder bei der Übergabe der Spenden. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.