25.04.2018 - 11:46 Uhr
Oberpfalz

Kultusministerium gibt grünes Licht Neuer Zweig Gesundheit

Jetzt ist es amtlich: Die Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) Amberg bekommt einen zusätzlichen Zweig für die Fachrichtung Gesundheit. Das teilte das Kultusministerium am Dienstag mit. Bisher führt die FOS/BOS die Schüler in den Fachrichtungen Sozialwesen, Technik und Wirtschaft zur Fachhochschulreife beziehungsweise zur allgemeinen (fachgebundenen) Hochschulreife.

Türen auf für den Zweig Gesundheit an der FOS/BOS Amberg
von Uli Piehler Kontakt Profil

"Gesundheit ist ein Schlüsselthema und die fachspezifische und solide Ausbildung ist daher von besonderer Bedeutung. Der zusätzliche Ausbildungszweig für die Fach- und Berufsoberschulen sind dabei ein wichtiger und konsequenter Schritt", wird CSU-Landtagsabgeordneter Harald Schwartz in einer Pressemitteilung aus seinem Büro zitiert. Die Fachrichtung Gesundheit soll bereits ab dem nächsten Schuljahr im Herbst 2018 an den Start gehen. Wir berichteten bereits über das Anmeldeverfahren.

"Die Branche wächst zunehmend und bietet eine Vielzahl an anspruchsvollen Arbeitsplätzen. Einflussfaktoren wie der demografische Wandel und Veränderungen im Bereich Arbeit und Leben fordern auch immer zum Umdenken im Gesundheitsbereich. Daher wird im Bereich Gesundheit und Pflege ein tiefes Fachwissen für medizinische Vorgänge grundlegend", heißt es in der Presse-Info weiter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp