14.03.2018 - 14:06 Uhr

Ladendiebe in Amberger Bekleidungshaus Zwei Fälle auf einmal

Ladendiebe hatten am Dienstag Konjunktur: Gleich drei Verdächtige stellte die Polizei am späten Nachmittag in einem Bekleidungshaus in der Bahnhofstraße. Zuerst mussten sich Beamte um ein 15- und ein 16-jähriges Mädchen aus Sulzbach-Rosenberg kümmern, die dabei ertappt worden waren, wie sie Anziehsachen im Wert von 150 Euro stehlen wollten.

Gleich drei Ladendiebe auf einmal stellte die Polizei am Dienstag in Amberg. Symbolbild: dpa
von Uli Piehler Kontakt Profil

Just als die Polizisten diesen Fall aufnahmen, kam eine 21-jährige Ambergerin auf sie zu, um zu schildern, dass sie in einer Umkleide ein abgerissenes Etikett gefunden hat. Unmittelbar vor ihr hatte eine andere Frau die Kabine benutzt. Diese Dame, eine 32-Jährige, ebenfalls aus Sulzbach-Rosenberg, hielt sich noch im Geschäft auf. Unter ihrer Jacke trug sie das zum Etikett passende Kleidungsstück. Ihre Mutter habe ihr genau dieses T-Shirt im Wert von 50 Euro vor einer Woche geschenkt, erklärte die Frau den Ermittlern, was diese jedoch nicht glauben wollten. Gegen alle Tatverdächtigen wurde Strafantrag gestellt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.