15.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Lehrrettungsassistenten qualifizieren sich für Notfallsanitäter-Ausbildung Zurück auf die Schulbank

Die bisherigen Lehrrettungsassistenten an der Lehrrettungswache Amberg des BRK, Armin Troglauer, Stephan Hirsch und Florian Himmelhuber, haben nochmals die Schulbank gedrückt. Das Trio besuchte laut Presse-Info einen dreiwöchigen Lehrgang an der Berufsfachschule in Nürnberg, um sich die erforderlichen berufspädagogischen Qualifikationen für das neue Berufsbild des Notfallsanitäters anzueignen. Zum Abschluss musste eine Facharbeit erstellt werden.

Die früheren Lehrrettungsassistenten Florian Himmelhuber, Armin Troglauer und Stephan Hirsch (von links) haben einen dreiwöchigen Lehrgang an der Berufsfachschule in Nürnberg absolviert. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Seit Beginn des Jahres 2014 gibt es nun für den Rettungsdienst das neue Berufsbild Notfallsanitäter, das den bisherigen Rettungsassistenten abgelöst hat. Dadurch kommen etliche Änderungen und Neuerungen zum Tragen, die einen völlig anderen Verlauf in der zukünftigen Notfallsanitäter-Ausbildung nötig machen, heißt es dazu in der Pressemitteilung.

Die Dauer der Ausbildung wurde von zwei auf drei Jahre erweitert, die Zugangsvoraussetzungen wurden erhöht. Wer Notfallsanitäter werden will, muss mindestens Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss plus abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Dem Notfallsanitäter werden künftig mehr medizinische Kompetenzen zugestanden, zum Beispiel die Planung und Realisierung von speziellen medizinischen Maßnahmen oder die Gabe bestimmter freigegebener Notfallmedikamente, was nach Angaben des Roten Kreuzes deutlich umfangreichere Ausbildungsinhalte erfordert.

Im Verlauf der dualen Ausbildung zum Notfallsanitäter gibt es jeweils mehrwöchige Ausbildungsblöcke (Berufsfachschule, Klinik und Rettungswache), "um eine bestmögliche Verzahnung und einen dementsprechenden Lernerfolg zu gewährleisten". Für die praktischen Ausbildungswochen an der Lehrrettungswache sind speziell ausgebildete Praxisanleiter erforderlich. Sie sind dann unter anderem für einen korrekten Ausbildungsverlauf der Schüler verantwortlich. Und dafür hat sich das Amberger BRK-Trio jetzt erfolgreich weiterqualifiziert.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.