Markus Söder beim Burschenfest in Raigering
Wie der Ministerpräsident

Der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) ist am Montagabend Ehrengast beim 110-jährigen Gründungsfest. Per Defiliermarsch begrüßte ihn die Hammerbachtaler Blousn im Festzelt - einem Stück, das nach dem Protokoll der Staatskanzlei eigentlich nur dem Geleit des amtierenden Ministerpräsidenten vorbehalten ist. "Emotional komme ich mit diesem Formfehler ganz gut zurecht", sagte Söder.

Den ausführlichen Bericht zum Söder-Auftritt lesen Sie hier.

Zuvor hatte Burschenvereins-Vorsitzender Stefan Nübler den Minister dazu aufgerufen, das Ehrenamt zu stärken. Die Vereine seien mit viel zu vielen Auflagen konfrontiert. "Kämpfen Sie für die Freiheiten und Priorisierung von traditionspflegenden Vereinen und vermeiden Sie Hindernisse für die Ausübung der Vereinstätigkeit", sagte er unter dem Beifall der rund 1600 Gäste im Festzelt.

Die Amberger Lokalpolitiker forderte Nübler auf, sich für den Erhalt der Raigeringer Schule einzusetzen. Über ihr Fortbestehen ist in den vergangenen Tagen eine heftige Diskussion entbrannt. Am Dienstag um 14.30 Uhr gibt es dazu eine Demonstration auf dem Amberger Marktplatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.