Neue Autos für die Polizei in Amberg
Blau ist das neue Grün

Der 3er-BMW (rechts) steht ab sofort für den Schichtdienst zur Verfügung. Mit dem BMW X1 (links) hat die Polizeiinspektion Amberg erst einmal zwei Fahrzeuge im neuen Design erhalten. Bild: Hartl

Das Jahr 2017 wird für die Polizei vor allem eines: blau. Die Amberger Inspektion hat zwei Fahrzeuge im neuen Design bekommen. Eins davon ist ab sofort im Schichtdienst im Einsatz.

"Wir stellen den Fuhrpark jetzt nach und nach um", erklärte Polizeioberkommissar Stefan Amann bei der Vorstellung der neuen Dienstwagen. Bayernweit nehmen die Polizeiinspektionen dieser Tage 190 neue Autos mit blauen Streifen in Betrieb - passend zur neuen Uniform, die im neuen Jahr ebenfalls sukzessive im ganzen Land eingeführt werden soll.

Warndreieck am Heck

Die Amberger Inspektion mit Sitz an der Kümmersbrucker Straße hat 15 Fahrzeuge in ihrem Fuhrpark. "Wir fahren mit den alten Autos natürlich weiter", sagt Amann. "Erst wenn eines ausgewechselt werden muss, stellen wir auf blau um." Bei den beiden Neuwagen handelt es sich um einen BMW X1 und ein Fahrzeug der 3er-Reihe des selben Herstellers. Letzterer steht ab sofort den Beamten im Schichtdienst zur Verfügung. "Die Autos sind hochmotorisiert", erläutert Amann. Nähere Details zur Motorstärke verrät er aber nicht. Auf der Grundfarbe silbermetallic haftet eine Folienbeklebung in der Farbe "verkehrsblau". Am Heck prangt zusätzlich eine bei Tag und Nacht sehr auffällige neongelbe Warnbeklebung. Diese soll vor allem bei der Absicherung von Einsatz- und Unfallstellen auf Autobahnen und Landstraßen mehr Sicherheit bringen.

Mit der Aufschrift "Polizei" und dem Stern mit Wappen findet sich auch das neue Corporate Design der bayerischen Polizei an den Autos wieder. Erstmals ist künftig an jedem Streifenwagen auch der Hinweis auf die Notrufnummer 110 angebracht. Dazu kommen standardmäßig LED-Blitzer im Frontbereich und in der Kofferraumabdeckung.

Demnächst Mercedes-Bus

Laut bayerischem Innenministerium erhalten die rund 3600 Polizeifahrzeuge aus Kostengründen nicht sofort den blauen Anstrich. Zunächst würden die etwa 1500 geleasten Fahrzeuge ausgetauscht. "Insgesamt investieren wir in den nächsten beiden Jahren rund 40 Millionen Euro in die Modernisierung unseres Polizeifuhrparks", teilte ein Ministeriumssprecher mit. Der nächste blaue Streifenwagen für Amberg steht bereits in der Warteschlange: Im Januar soll der Inspektion ein Mercedes-Bus im neuen Design zugewiesen werden. Mit ihm werden dann erst mal die Verkehrserzieher zu ihren Einsätzen fahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.