16.06.2017 - 18:50 Uhr
Oberpfalz

OTH-Studenten machen es vor: Rockiger Auftakt für das Altstadtfest

Zufall, Absicht? Jedenfalls ein gutes Omen. Colourful stand als erste Band auf der Bühne beim Campusfest der OTH. Bunt heißt der Name übersetzt. Und so soll es ja das ganze Wochenende zugehen.

Mit einer melodiösen Eigenkomposition eröffnete die Band Colourful das Campusfest der OTH. Der richtige Einstieg. Denn der Abend sollte noch lange dauern und dann zwei Tage Altstadtfest. Bild: Hartl
von Michael Zeissner Kontakt Profil

Vor ein paar Jahren noch eher hinter vorgehaltener Hand herumerzählt, gilt inzwischen ganz offiziell dieser Abend als Auftakt zum Altstadtfest am Samstag und Sonntag. So steht es jedenfalls auf dem Werbeplakat des Campusfestes. Seit Freitag, 18 Uhr, wird in Amberg also gefeiert, was das Zeug hält. Die Studenten ließen es am Kaiser-Wilhelm-Ring allerdings erst noch eher ruhig angehen. Ebenso wie Colourful, eine Coverband mit Hang zum Folkrock, die ihre eigenen Songs wahrlich nicht zu verstecken braucht. Angekündigt waren "gefühlvolle und tanzbare Stücke, die ideale Begleitmusik zum Sonnenuntergang". Der verschwand hinter Kunstnebel.

Also war am frühen Freitagabend im Innenhof der OTH anfangs eher Biertisch-Geselligkeit unter freiem Himmel angesagt. Doch der Veranstalter hatte noch drei weitere musikalische Pfeile im Köcher. Angesagt waren laut Programm Dry Vapour als klassische Hardrocker. Noch härter sollen die vier Jungs von Remedy drauf sein, nicht zuletzt weil sie ihrem Publikum "schönen Lärm" versprechen. Spätestens ab diesem Gig dürfte es mit der Biertisch-Gemütlichkeit vorbei gewesen sein, und die sich pünktlich einstellenden Fest-Flaneure waren auch schon weitergezogen. Denn mit einem Heimspiel der Amberger Band Que Bobbo, die Funk und Latin kredenzte, brach die Nacht an.

Das Campusfest organisieren maßgeblich jeweils OTH-Studenten der Fachrichtung Medientechnik, sie verschaffen sich somit quasi ihr eigenes Praktikum. Dass sie sich vor ihren Kommilitonen keine Blöße geben wollen, das dürfte wohl klar sein. Und so haben sie nicht nur ein zündendes Programm auf die Beine gestellt, sondern auch kräftig mitgefeiert. Das gelungene Warm-up für die beiden Altstadtfest-Tage hat manchem jedenfalls schon einiges an Kondition abverlangt.

Altstadtfest

Jetzt geht's los: Amberg freut sich auf das Fest der Feste. Heute und morgen pulsiert das Leben in der Innenstadt. In mehr als 30 Straßen und Gassen, Gärten und Innenhöfen, auf Plätzen und Wiesen treten Musiker, Künstler und Akrobaten auf. Dazu dürfen sich die Gäste auf typische Oberpfälzer Spezialitäten, aber auch auf internationale Küche freuen. Amberg zeigt, was es zu bieten hat, auf den Seiten 28 und 29 ist es nachzulesen.

Die Reporter von Amberger Zeitung und Onetz begleiten das Geschehen: vom ersten Konzert am Samstag im Innenhof des Landratsamts über den Kinderflohmarkt am Sonntagmorgen bis zum Endspurt in den Gaststätten und Lokalen am Sonntagabend. Was wo gerade passiert, steht in einem Live-Blog im Internet, der das Wochenende über fortlaufend aktualisiert wird.

___

Der Live-Blog im Internet:

www.onetz.de/altstadtfest-amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.