04.03.2018 - 10:40 Uhr

Otmar Stüber verkündet mit 72 Jahren das unwiderrufliche Ende seiner Karriere Apache hat Feierabend

Wer die Swinging Sixties nicht miterlebt hat, kann die Bedeutung von Otmar Stüber gar nicht ermessen. Damals ist er der Beste, den die Region an der Gitarre hat. Doch jetzt hängt er seine Sechssaitige an den berühmten Nagel.

Ein Meister der Gitarre: Bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte vor rund zehn Jahren bewies Otmar Stüber noch einmal seine Klasse. Doch inzwischen hat er beschlossen, nicht mehr vor Publikum aufzutreten. Archivbild: Gebhardt
von Autor HOUProfil

Amberg. (hou) Zum ersten Mal nach vielen Jahren kehrte der Mann in eine Gemeinschaft zurück, die er vor drei Jahrzehnten mit gegründet hatte. Ein Ehrengast beim Amberger Musikerstammtisch und der unzweifelhaft beste Gitarrist, den die regionale Szene je hatte: Otmar Stüber, inzwischen 72 Jahre alt und seit dem Tod der Ehefrau sehr zurückgezogen in seinem Ammerthaler Haus lebend.

Vor den Gästen im Gasthaus Kugelfang erläuterte Stammtischsprecher Herbert Olbrich, welche Bedeutung Otmar Stüber für die Entwicklung der Rockmusik im Raum Amberg und weit darüber hinaus hatte. Der Gitarrist gründete in den 1960-er Jahren die Profiband "Jet Strings", war mit ihr bundesweit unterwegs und spielte danach in zahlreichen anderen Formationen.

Nicht allein nur Rock'n'Roll, sondern zudem auch Countrymusik. Später richtete Stüber in seinem Haus ein Tonstudio ein, in dem zahlreiche CD-Aufnahmen entstanden. Auch von ihm selbst, der mit seinen Instrumenten die Hits der Gitarrenband The Shadows bis zur Perfektion in Szene setzte.

Zum Bedauern seiner zahlreich anwesenden Anhänger wurde deutlich: Otmar Stübers Karriere ist beendet. Der beste Gitarrist, den Amberg jemals hatte, tritt nicht mehr vor Publikum auf. "Wir akzeptieren das", bedauerte Stammtischsprecher Olbrich diesen Entschluss. Das Instrumentalstück "Apache", das seine Zuhörer fasziniert verharren ließ, wird es nicht mehr geben.

Wir akzeptieren das.Herbert Olbrich vom Musikerstammtisch zum Karriereende von Otmar Stüber
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.