Polizei in Amberg nimmt 18 Jährigen fest - Kripo ermittelt
Sexueller Übergriff auf Ammersrichter Kirwa

(Foto: dpa)

In unmittelbarem Umfeld der Ammersrichter Kirchweih soll es in der vergangenen Nacht zu einem sexuellen Übergriff auf eine 17-jährige Schülerin gekommen sein. Die Schülerin trug keine Verletzungen davon. Den Tatverdächtigen, einen 18-jährigen Mann, nahm die Polizeiinspektion Amberg kurze Zeit später vorläufig fest.

Die Schülerin zeigte einen 18-Jährigen an, den sie bei der Kirwa Ammersricht kennengelernt hatte. Bei einer gemeinsamen Zigarettepause soll der 18-Jährige die Schülerin auf einer Wiese zu Boden gedrückt haben. "Der Tatverdächtige soll nach den bisherigen Ermittlungen die Bekleidung des Mädchens teilweise heruntergezogen haben, während sie versuchte, dies zu verhindern", berichtet Polizeisprecher Armin Bock. "Trotz der Gegenwehr der 17-Jährigen soll es dem Mann schließlich gelungen sein, sexuelle Handlungen an der Geschädigten auszuführen." Die junge Frau konnte sich schließlich befreien und ergriff die Flucht.

Beamte der Polizei in Amberg nahmen den 18-Jährigen noch auf der Veranstaltung
gegen 1.45 Uhr vorläufig fest. Die Kripo Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Hierfür ließen die Ermittler auch ärztliche Untersuchungen vornehmen. Armin Bock: "Die Ermittler versprechen sich mit den Ergebnissen der Spurenauswertung mehr Klarheit zum Sachverhalt, der bislang im Wesentlichen auf den Angaben der beiden Beteiligten beruht. Beide machen zum Tatvorwurf unterschiedliche Aussagen."

Die Staatsanwaltschaft Amberg beantragte gegen den Mann beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehl, der erlassen wurde. Der 18-jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.