Polizei sucht nach 40 bis 50 Jahre alten Mann
Nach Filmriss: 19-Jährige soll vergewaltigt worden sein

Symboldbild: Jan Woitas/dpa

Eine 19-Jährige hat bei der Polizei Anzeige erstattet, weil sie vermutet, in der Nacht zum Samstag von einem Unbekannten in der Amberger Innenstadt vergewaltigt worden zu sein. Wie es am späten Dienstagnachmittag hieß, gab die Frau zu Protokoll, einen sogenannten Filmriss gehabt zu haben und sich deswegen nicht mehr genau erinnern zu können. Jedenfalls soll sie im Umfeld der Paulanergasse missbraucht worden sein. Die Kriminalpolizei ermittelt und hofft nun auf Hinweise von Nachtschwärmern oder Anwohnern.

Die 19-Jährige war Gast in einem Lokal in der Unteren Nabburger Straße, wo sie laut Polizeibericht "nicht unerhebliche Mengen an alkoholischen Getränken zu sich nahm". Dies führte offenbar zu den Erinnerungslücken. Insbesondere gehe es um die Zeit zwischen 3 und 5 Uhr. Die Frau sagte aus, von einem zwischen 40 und 50 Jahre alten Mann, von dem es keine genaueren Beschreibungen gibt, sexuell missbraucht worden zu sein. Der mögliche Tatort befinde sich bei der Paulanergasse an der Einmündung zur Unteren Nabburger Straße.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Wer Beobachtungen gemacht hat, die bei den Ermittlungen helfen könnten, soll sich bei der Inspektion unter 890-0 melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.