11.03.2018 - 15:17 Uhr

Polizei zieht zwei junge Männer aus dem Verkehr Stadtrunden abrupt gestoppt

Mag es mit dem sich ankündigenden Frühling zusammenhängen? Wenn ja, dann wollte die Polizei in der Nacht auf Samstag durch eine gezielte Kontrolle von Stadtrunden-Fahrern frühzeitig die Bremse reinhauen. Für zwei junge Männer, so der Polizeibericht, wird das noch ein Nachspiel haben.

Bild: Hartl
von Michael Zeissner Kontakt Profil

Ein 20-Jähriger war laut der Streife mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf dem Kurfürstenring in Richtung Regensburger Straße unterwegs. Die Kontrolle deshalb ergab, dass eine bestimmte an dem Auto festgestellte Kombination von Felgen und einem Fahrwerksumbau nicht zulässig ist. Damit war die Fahrt vorerst beendet, heißt es im Pressebericht. Der junge Amberger wurde verwarnt und muss jetzt dafür sorgen, dass sein Fahrzeug wieder den Zulassungsbestimmungen entspricht.

Einem ebenfalls näher unter die Lupe genommenen 22-Jährigen hatte offenbar das Gaspedal gejuckt. „Überflüssigerweise“, schrieben die Beamten, habe er an der Ampel in der Kastler Straße „den Motor seines BMW mehrere Male hochdrehen“ lassen. Und das mit einem nicht serienmäßigen, aber zulässiger Endschalldämpfer. Dieser Stadtrunden-Dreher kam mit einer mündlichen Verwarnung davon.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp