Rot-weißes Farbspiel über Ambergs Dächern
Christoph 80 in der Abendsonne

Gut, dass die Piloten des Rettungshubschraubers Christoph 80 nicht bei der Lufthansa arbeiten. Die Frauen und Männer im Cockpit streiken nicht und fliegen die neue Landeplattform des Klinikums St. Marien auch an, wenn andere längst Feierabend haben. Seit fünf Jahren ist der Helikopter am Weidener Flugplatz Latsch stationiert und nahezu täglicher Gast am Amberger Krankenhaus.

1394 Mal wurde Christoph 80 im vergangenen Jahr zum Einsatz gerufen. Laut DRF Luftrettung fallen die Zahlen für heuer wohl noch etwas höher aus. Allein im Oktober hob der rot-weiße Hubschrauber 118 Mal ab. Der Heli ist von 7 Uhr bis Sonnenuntergang einsatzbereit. Er wird hauptsächlich durch die Leitstellen in Weiden und Amberg eingesetzt, aber auch aus Hof, Regensburg und Bayreuth angefordert. Nachts fliegt er auf absehbare Zeit nicht. Das Innenministerium teilte jetzt auf eine Anfrage der Freien Wähler im Landtag mit, dass die Ausweitung auf den Nachtflugbetrieb an den hohen Kosten, unter anderem für das dann zusätzlich notwendige Personal, scheitere. Bild: Dr. Winfried Glaser
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.