18.03.2018 - 20:00 Uhr

Schüler aus Desenzano eine Woche in Amberg Gleich zweimal nach Italien

Eine Woche lang Amberg und die Umgebung kennenlernen - dieses Vergnügen hatten jetzt Austauschschüler der Tourismusschule Instituto Bazoli Polo aus Desenzano. Sie waren auf Einladung der Fachoberschule in der Stadt. Doch dabei handelte es sich nicht um den einzigen Besuch aus der Partnerstadt. Auch die Wirtschaftsschule hatte Besuch aus Desenzano. "Wir freuen uns wahnsinnig, dass ihr da seid", hieß Bürgermeister Martin Preuß die italienischen Besucher am Donnerstag willkommen. Nach den Grußworten durften sich die Jugendlichen in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

Die Schüler aus Desenzano tragen sich im Beisein von Bürgermeister Martin Preuß (rechts) und Brigitte Conchedda (links daneben), der Leiterin der Städtischen Wirtschaftsschule, in das Gästebuch ein. Bild: Stephan Huber
von Redaktion OnetzProfil

Bereits zum dritten Mal findet der Austausch zwischen den neunten Klassen der Wirtschaftsschule und des Institutio Bazoli Polo aus Desenzano am Gardasee statt. Eine Woche lang sind die Austauschpartner im Unterricht und auf Ausflügen zusammen. Dabei besuchen sie Amberg, Regensburg und Nürnberg. Eine Führung durch das Luftmuseum stand ebenfalls auf dem Plan, bevor es am Samstag wieder nach Hause ging. Ein einwöchiger Gegenbesuch ist für Mai dieses Jahres geplant.

Ein Höhepunkt werde das Autorennen Mille Miglia sein, sagte Lehrer Josef Prüfling. Außerdem werde die Vorabschlussklasse die Städte Verona, Sirmione und Venedig besichtigen. "Im Juli fahren wir noch einmal nach Italien. Es schließt sich ein Praktikumsaustausch an", ließ Schulleiterin Brigitte Conchedda wissen und fügte hinzu: "Die Schüler werden in den Bereichen Gastronomie und Tourismus arbeiten."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.