18.02.2018 - 14:48 Uhr

Sinnlose Zerstörungswut am Multifunktionsplatz Vandalen kippen Blumentöpfe um

Da fragt man sich wirklich, was das soll: Mag sein, dass der Multifunktionsplatz beim Bahnhof nicht jedem gefällt, und seinem Namen mit verschiedenen Funktionen wird er auch nur sporadisch gerecht, aber das haben seine Gestaltungselemente nicht verdient. In der Nacht zum Samstag wurden alle vier überdimensionalen Blumentöpfe mitsamt ihrer Bepflanzung umgeworfen. Dazu ist einiges an Kraft und roher Gewalt nötig, weil die Tröge aus Beton und auch ihr Inhalt ziemlich schwer sind.

Die vier großen Blumentöpfe am Multifunktionsplatz liegen am Boden, umgekippt von Vandalen. Bild: Steinbacher
von Thomas Amann Kontakt Profil

Man muss sich schon mit ganzem Körpergewicht oder gar zu zweit oder dritt hinhängen, um das Kippen der roten Riesen zu erreichen. Im Handumdrehen geht das nicht, weshalb es von besonderer Dreistigkeit zeugt, dass sich die Täter für alle vier Blumentöpfe "Zeit genommen haben". Obwohl hier der vierspurige Altstadtring vorbeiführt, auf dem auch nachts immer wieder Autos unterwegs sind, fürchteten sie offenbar nicht, entdeckt zu werden. Selbst die Polizei, die zu späten Abend- und frühen Morgenstunden gerade am Wochenende ihre Patrouillen fährt, ließ die Vandalen scheinbar kalt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp