06.07.2017 - 12:57 Uhr
Oberpfalz

Sprayer meldet sich bei Stadtwerken Reue mit Haken

Er wollte sich quasi reinwaschen: Ein junger Mann aus der Amberger Sprayer-Szene meldete sich bei den Stadtwerken und bot an, zwei Kabelverteilerschränke im Eisbergviertel zu reinigen, die er vor einiger Zeit verschmiert hatte. Jetzt ermittelt allerdings die Polizei gegen ihn.

Ein junger Mann aus Amberg zeigte Reue und wusch seine Graffiti ab. Die Polizei rechnet ihm jedoch weitaus mehr solcher Kunstwerke zu. Symbolbild: Polizei
von Uli Piehler Kontakt Profil

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, verzichteten die Stadtwerke, einen Strafantrag zu stellen. "Ob er nun auch mit den Eigentümern der weiteren Objekte, die er ebenso verunstaltet hatte, Kontakt aufnehmen und tätige Reue zeigen wird, ist noch nicht bekannt", heißt es im Polizeibericht. Die Ermittlungsergebnisse bewiesen jedenfalls, dass er an über zehn anderen Gebäuden ebenfalls Graffiti hinterlassen hatte.

Unterdessen konnte die Polizei einem 16-Jährigen amtsbekannten Sprayer weitere Taten nachweisen. Dabei handelt es sich um Graffiti in der Bastei. "Gegen den jungen Mann sind eine Vielzahl von Strafanzeigen am Laufen", teilte ein Polizeisprecher mit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.