Stammtischrunde spendet für Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder
Rauschende Birken helfen krebskranken Kindern

Das soziale Engagement des musizierenden Stammtischs Rauschende Birken ist beispielgebend. Den Inhalt ihrer Stammtischkasse (1000 Euro) spenden die Mitglieder der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach. Bei der Übergabe (vorne von links): Anton Guttenberger (Cajon), Peter Heldmann (Akkordeon), Petra Waldhauser (Vorsitzende Selbsthilfegruppe), Toni Pöllath (Gitarre), Helga Erras (Wirtin) und Albert Meier (Akkordeon). Bild: u

Raigering. Sie nennen sich Rauschende Birken und ihr Stammlokal ist das Café Erras in Raigering. Dort treffen sich die Stammtischbrüder und -schwestern jeden Donnerstag zur gepflegten Unterhaltung oder auch zum Musizieren und Singen. Mit dabei ist immer auch eine Kasse. Deren Inhalt - einen runden Tausender - spendete die Runde der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder.

Die Kasse wird von den Mitgliedern und den Gästen im Lokal, denen die Runde zum Beispiel bei einem der regelmäßigen Oldie-Abende ihre Musikwünsche erfüllt, regelmäßig gefüllt. Auch Wirtin Helga Erras hilft beim Füllen kräftig mit.

Bei den Rauschenden Birken ist es gute Tradition, das gesammelte Geld nicht für einen Ausflug oder eine Stammtisch-Fete zu verwenden, sondern zu spenden. Wie schon im Vorjahr wurde als Empfänger die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach ausgewählt. Deren Vorsitzende Petra Waldhauser zeigte sich bei der Übergabe mehr als angetan von der erneuten finanziellen Unterstützung: "Ihr seid's ein ganz besonderer Stammtisch. Solche wie euch, gibt's sicher nicht viele."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.