Start für 20 neue Schulsanitäterinnen
Daumen hoch für die Erste Hilfe

Nach einem halben Jahr Ausbildung beginnen an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen 20 neue Schulsanitäterinnen ihren Dienst. Die jungen Frauen aus Gymnasium und Realschule lernten seit September im wöchentlichen Kurs alle wichtigen Grundbegriffe der Ersten Hilfe. Im März bestanden sie die schriftliche und praktische Prüfung und sorgen nun mit erfahrenen Kolleginnen im Schulhaus für noch mehr Sicherheit. Abgeschlossen ist die Ausbildung laut einer Mitteilung der Schule jedoch erst im Juli, denn nun stehen Themen auf dem Plan, die aus Ersthelferinnen Sanitäterinnen machen. Das Anlegen von Schienen, Bestimmen des Blutdrucks und der Umgang mit Funkgeräten seien einige von vielen Fertigkeiten, die im zweiten Schulhalbjahr erlernt werden. Insgesamt sind nun an den Decker-Schulen 50 aktive Schulsanitäterinnen im Dienst. Ihre Ausbildung erfolgt größtenteils schulintern durch Oberstudienrat Thomas Renner, der als Rettungssanitäter und Ausbilder den Dienst leitet, und durch Fachreferenten der Hilfsorganisationen. End- und Höhepunkt im Ausbildungsjahr ist der Aktionstag für Schulsanis aus der ganzen Oberpfalz am Freitag, 13. Juli. Tagungsort sind die Dr.-Johanna-Decker-Schulen. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.