19.02.2018 - 20:00 Uhr

Trockentraining in der Turnhalle Was tun, wenn das Eis bricht?

Die Weiher sind zugefroren und locken zum Spaziergang oder Schlittschuhlaufen. Doch dabei lauern auch Gefahren. Was ist zu tun, wenn das Eis bricht? Die Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums wissen es nun: Nina Winter und Rainer Kratzer von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) waren zu Besuch und brachten den Mädchen und Buben das richtige Verhalten bei. Die DLRG hatte in der Turnhalle sechs Stationen aufgebaut. An ihnen erlebten die Kinder, wie kalt Eiswasser wirklich ist und dass man auf keinen Fall längere Zeit darin verbringen kann. Die Schüler versuchten auch aus einem fingierten Eisloch, das aus Kästen bestand, zu klettern. Dabei merkten die Schüler, dass es fast unmöglich ist, sich alleine zu befreien. Sie lernten zum Beispiel, dass schon ein richtig eingesetzter Schal Leben retten kann. Auch das korrekte Absetzen eines Notrufes wurde trainiert. Weitere Informationen: www.eisregeln.info. Bild: exb

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.