11.07.2017 - 14:14 Uhr
Oberpfalz

Unfallstelle auf Regensburger Straße rasch gesichert Feuerwehr schneller als die Polizei

Dass die Feuerwehr bei Bedarf schnell zur Stelle ist, dürfte bekannt sein. Wenn sie aber nur Sekundenbruchteile nach einem Unfall am Ort des Geschehens ist, hat der Zufall eine Rolle gespielt. Wie am Montag gegen 18.30 Uhr.

von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Ein 24-Jähriger aus Thüringen war mit seinem Chevrolet auf der Regensburger Straße stadteinwärts unterwegs und wollte auf Höhe des OBI-Baumarkts nach links in die Barbarastraße abbiegen. Dabei übersah der Mann einen 54 Jahre alten Amberger in einem VW, der Vorfahrt hatte und gerade bei Grün über die Kreuzung Richtung Schwandorf wollte. Der Zusammenprall beider Autos war nicht mehr zu verhindern. Als die Polizei eintraf, war die Unfallstelle längst vorbildlich gesichert. Das hatte bereits ein Raigeringer Feuerwehrmann übernommen, der zufällig des Weges gekommen war. Der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. Den Schaden an beiden Autos schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp